Startseite Foren HIV/Aids Wunde

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1652
    strg
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Leo Lust Mir brennt eine wichtige Frage auf den Gedanken: Habe letztens an meinem Finger einen kleinen Punkt bzw. Kruste gesehen,etwa 2 mm groß. dachte sofort (panisch!) hoffentlich ist das keine wunde, an der ich mich hätte infizieren können. Naja in meiner Angst nahm ich eine kleine Nadel und schob die oberste Haut vom Finger weg, da es gar nicht aussah wie eine wunde wohl eher wie eine quetschung unter der haut. der punkt war immer noch da, auch nachdem ein wenig haut von oben weg war. ich habenaber nicht soviel haut weggemacht, dass es bluetete. meine Frage: sollte ich mich irgendwo unbemerkt in der Natur, beim einkauf, beim spazierengehen usw verletzt haben, ist dass möglich dann hiv zu bekommen? oder muss ich mich wenn überhaupt an einer spritzte bzw kanüle stechen-und würde ich das merken? habe pansiche angst mich unbemerkt verletzt zu haben an gegenständen, die mit hiv infektiösem blut behaftet waren. oder habe ich es nur vergessen? nach 2 wochen nach dem duschen ging der fleck plötzlich weg, konnte ihn wie ein stück grind weg machen. verstehe ich nicht, kann denn eine quetschung zb "rauswachen"? habe einfach nur angst, mich irgendwo kritisch verletzt zu haben und nicht gemerkt zu haben!!! wie ist dass denn wennich mich an einem spitzen stein geschliffen hätte? hätte denn da ein risiko sein müssen? ich kann doch jetzt nicht immer meine hände absuchen???? bitte helfen sie mir, ich werde auch demnächst in psyschologische behandlung gehen!!! liebe grüße und echt tolle seite und service was Sie da anbieten!! Gruss strg

    #6761
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo strg!

    Ein Stich mit einer Spritze in den Finger wäre äußerst schmerzhaft (weil sich im Finger kaum Fettgewebe befindet; selbst im Hintern, wo sich viel Fettgewebe befindet, tut es noch immer weh), das wäre Ihnen auf keinen Fall entgangen, weshalb Sie einen unbemerkten Stich mit einer Spritze immer völlig ausschließen können. Auch im Alltag kann man sich nicht unbemerkt über Gegenstände mit HIV anstecken. Solche Wunden und Verletzungen sind nämlich viel zu klein und zu wenig tief, d. h. hierüber könnte nicht die für eine HIV-Infektion nötige Menge an fremder infektiöser Körperflüssigkeit in die Blutbahn geraten, sodass es zu keiner Infektion kommen kann. 

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    PS: Danke übrigens für Ihr Lob zu unserer Seite!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top