Startseite Foren HIV/Aids Wie wahrscheinlich ist in etwa eine Infektion?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4597
    asu15
    Teilnehmer

    Hallo, versuche mich kurz zu fassen.

    Vor knapp 6 Wochen Risikokontakt im Urlaub gehabt mit englischem Mädchen (18 Jahre)
    Sex war ohne Kondom. Hatten ursprünglich eins benutzt aber sie hat es mir unbemerkt (war sehr betrunken) abgezogen und ich habe es erst nach 3-4 Minuten gemerkt und dann abgebrochen.
    Das Mädchen hat die Tage danach einen sehr komischen Eindruck gemacht.
    Sie war zusammen mit einer 12 Jahre älteren Frau im Urlaub, die die gleiche Nummer mit meinem Kumpel abgezogen bzw versucht hat. Am nächsten Tag sprach ich sie drauf an worauf sie sagte die beiden hätten 2 Tage vor Urlaub einen Test gemacht und sie habe einen Freund (Widerspruch oder nicht?) Außerdem wich sie der Frage woher sich die Beiden kennen 2 Mal aus.


    Soweit so gut:

    War noch am gleichen Tag erkältet (nicht wegen einer möglichen Infektion sondern weil ich mich im Urlaub angesteckt hab.) 2 Wochen später war ich wieder gesund

    – 14 Tage nach RK begannen starke Halsschmerzen mal mehr mal weniger bis 36 Tage nach RK
    -15 Tage nach RK Bindehautenzündung 3 Wochen lang 
    15 Tage nach RK Blase im Mund gebildet


    Mache mir echt Sorgen und ein weiteres Problem ist, dass ich derzeit auf einem Schüleraustausch in der USA bin.. Ein bisschen warten mit den Tests muss ich auch noch.
    Ich habe nur echt ein schlechtes Gefühl, bzw das Gefühl mit Absicht angesteckt worden zu sein. Spricht da etwas gegen? Ich meine beispielsweise, dass wenn sie von ihrer Infektion wusste, Medikamente genommen hat welche ein Risiko verkleinern?

    PS: Da es am Strand war – Ist das Risiko durch den Sand, welcher möglicherweise zu kleinen Verletzungen führen kann erhöht?

    Was ist Ihre Meinung zu der gesamten Thematik?



    LG

    #9754
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo asu!

    Beim einmaligen ungeschützten Sexualkontakt mit einem HIV-positiven Menschen ist das Risiko nur gering (etwa 1:99, auch dann, wenn Sand im Spiel war), weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen. Es muss also nicht zwangsläufig zu einer Infektion kommen.

    Wenn Sie dieses geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Ihre Symptome sagen über Ihren HIV-Status rein gar nichts aus, nur ein Test tut das, siehe hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/welche-symptome-muss-ich-haben-dass-ich-wei%C3%9F-ob-ich-hiv-infiziert-bin

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top