Startseite Foren HIV/Aids Widersprüchliche Aussage?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4552
    Lars14
    Teilnehmer

    Lieber Dr. Leo Lust

    im Forenbeitrag von schreiben Sie zum beschriebenen Kontakt „Wenn die Eichel mit Scheidensekret in berührung kommt, kann ein geringes Risiko einer HIV-Übertragung nicht ausgeschlossen werden.“ Dort war der Kontakt zwischen Penis und Scheide benannt worden.

    In den FAQ steht dagegen:

    „Das Reiben des Penis an der Scheide fällt noch unter Safer Sex. Im Scheidensekret ist die Virenkonzentration von HIV nur dünn, weswegen Mengen an Scheidensekret, die beim Reiben des Penis an der Scheide auf die Eichel gelangen, für eine HIV-Infektion nicht ausreichen.“

    Das verunsichert mich. Oder war das im ersten Beitrag erwähnte „eventuell kurz reingeflutscht“ hier entscheidend?

    Wie ist es bei einer erotischen Massage, bei der es zum Kontakt zwischen Penis und Scheide kommt, aber viel Öl eingesetzt wird und der Penis nicht in die Scheide eindringt, zudem die Masseurin wahrscheinlich nicht erregt ist, da sie das den ganzen Tag macht?

    LG Lars

    #9709
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Onanieren mit fremden Sperma ist ein Risikokontakt – kommt eine ähnlich große Menge Scheidensekret, wie bei einem Samenerguß, auf die Eichel – das ist zum Beispiel beim Vaginalverkehr der Fall, besteht ein Risiko.

    Normalerweise ist die Menge an Scheidensekret, die außerhalb der Scheide oder indirekt zB über die Hand auf die Eichel gelangt, zu gering für eine Übertragung – daher die Antwort in den FAQ’s.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top