Startseite Foren HIV/Aids Welcher Gefahr habe ich mich ausgesetzt bzgl. HIV?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3529
    Brian25
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Leo Lust,


    ich habe eine spezielle Frage an Sie, die mich seit einigen Wochen sehr stark beschäftigt, und zwar hatte ich vor ca. 6 Wochen Geschlechtsverkehr mit einer Prostituierten in einem Laufhaus in Frankfurt am Main, natürlich mit einem Kondom. Als Wir die Stellung änderten, d.h. als ich von hinten in Ihre Vagina eindrang bemerkte ich einen stark stechenden Fischgeruch aus Ihrer Vagina, ich brach daraufhin sofort den Vaginalverkehr ab, als ich meinen Penis aus Ihrer Vagina herauszog bemerkte ich, dass mein Penis mit Blut verschmiert war. Die Dame bestätigte daraufhin, dass wohl Ihre Regel/ Tage angefangen haben, ich war total erschrocken. Ich habe anschließend im Bad das Kondom vorsichtig mit einem Taschentuch von meinem Penis entfernt, dabei bemerkte ich jedoch auch, dass mein Hodensack mit Blut von der Dame verschmiert war, ich habe anschließend meinen Hodensack sorgfältig mit Wasser sowie Seife abgewaschen.

    Genau 24 Tage später hatte ich eine kleine Erkältung, dass begann mit sehr starkem Niesen, leichtes Fieber anschließend, jedoch verflog das Ganze nach ca. 12 Stunden, 5 Tage später hatte ich starke Schluckbeschwerden sowie ein Brennen im Rückenbereich.


    Ich hatte mich an diesem Tag jedoch auch einer Nassrasur am Intimbereich unterzogen, d.h. ich hatte auch meinen Hodenbereich rasiert gehabt.

    Was ist, wenn nun beim Rasieren eine Schnittverletzung am Hodensack entstanden ist??? Ich bin ja mit meinem Hodensack mit Ihrem Blut in Kontakt gekommen. Die Nassrasur erfolgte gegen 09:00 Uhr und der sexuelle Kontakt fand gegen 16:00 Uhr statt!!!


    Meine Frage wäre nun Herr Dr. Lust, welcher Gefahr habe ich mich hinsichtlich HIV ausgesetzt???

     

    Ich bedanke mich schon einmal vielmals bei Ihnen Herr Dr. Lust.

     

    Liebe Grüße

    Brian

    #8696
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Brian!

    Blut und Scheidensekret stellen nur ein Risiko dar, wenn sie auf das obere Drittel des Penis gelangen, da sich dort empfindliche Schleimhäute befinden, die HI-Viren aufnehmen können. Am unteren Teil des Penis und Penisschaft (auch Hodensack) befinden sich keine Schleimhäute, weshalb hier kein Risiko besteht, wenn Blut oder Scheidensekret darauf gelangen sollten.

    Ihre Symptome müssen daher andere Ursachen als HIV haben.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    PS: Über Rasierverletzungen und andere kleine Wunden ist keine Infektion möglich, siehe: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/ist-aufgekratzter-pickel-rissige-haut-sch%C3%BCrfwunde-kleine-verletzungen-des-nagelbetts-etc-als-ein

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top