Startseite Foren HIV/Aids WC – Angst

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2822
    Angsthase
    Teilnehmer

    Liebes Team

    Ich war gestern auf einer öffentlichen Toilette und habe masturbiert. Nun habe ich Angst, dass eventuell jemand vor mir auf dieser Toilette onaniert hat und beim Rausgehen Sperma an der Türfalle hinterlassen hat.

    Ich habe Angst, dass ich beim Schliessen der Türe eventuell mit Sperma in Berührung kam, und dieses dann beim Onanieren reinmassiert habe und so mich mit HIV infizieren könnte. (vielleicht war ja auch 30 sec vor mir schon jemand drin). Bewusst habe ich nichts gemerkt.

    Was mich etwas beruhigt ist, dass ich vor dem Berühren der Eichel noch die Jacke ausgezogen habe und so allenfalls Sperma des Vorgängers abgestreift habe. Zudem habe ich noch Spuke als Gleitmittel genommen, dadurch hätte ich doch Sperma nochmals verdünnt, oder?

    Ich glaube, dass ich mich da in etwas reinsteigere und mein Angst irrational ist. Danke für Ihre Hilfe!

    #7981
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Angsthase!

    Es ist nicht möglich, sich indirekt über Türklinken oder andere Gegenstände mit HIV anzustecken. Ein Risiko besteht bezüglich Sperma dann, wenn man z.B. bewusst fremdes Sperma in die Hände nimmt und damit onaniert, also wenn die Hand voller Sperma ist. Da Sie nichts davon schreiben, dass Sie überhaupt Sperma auf Ihren Händen bemerkt haben, war keine für eine HIV-Infektion relevante Menge an fremdem Sperma im Spiel, und Sie können ein Risiko ausschließen. Spermamengen, die man nicht bemerkt, reichen also für eine Übertragung nicht aus.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top