Startseite Foren HIV/Aids Verunsichert

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4100
    Hirsch
    Teilnehmer

     Lieber Herr Doktor

    Ich habe mit einer neuen Bekanntschaft  vor ein paar Tagen teilweise ungeschützten Sex gehabt. Mehrmals ist er anfangs ohne Kondom vaginal in mich eingedrungen, hat jedoch auf meine Forderung hin dann ein Kondom benutzt. Das eine Mal ist dieses jedoch unglücklicherweise noch abegerutscht, was wir beide jedoch rasch bemerkten. Es ist jedoch, soweit ich das beurteilen konnte und er mir auch versicherte nie Samenflüssigkeit in mich gelangt. Da er sicherlich ein sexuell aktiver Mensch ist und es offensichtlich mit der Benutzung von Condomen nicht so genau nimmt, bin ich nun in Angst mich möglicherweise angesteckt zu haben. Wie schätzen sie eine mögliche Ansteckungsgefahr ein, falls man dies überhaubt kann. Ich möcht einfach nicht in Panik geraten, da ich ja bis zu einem Aidstest einige Wochen warten muss.

    Herzlichen Dank im voraus!

    #9269
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Hirsch!

    Hier war schon ein Risiko gegeben, weil auch der Lusttropfen des Mannes HIV übertragen kann. Beim einmaligen ungeschützten Sexualkontakt mit einem HIV-positiven Mann ist dieses Risiko allerdings nur gering, weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen. Das statistische Risiko einer Infektion liegt dann bei etwa 1:99, wenn der Partner HIV-positiv ist.

    Wenn Sie dieses geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top