Startseite Foren HIV/Aids Verdacht auf HIV-Infektion

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3976
    SeviSnape
    Teilnehmer

     Hallo Dr. Lust,

     ich bin männlich, Mitte 20 und war vor ca. 4 Monaten bei einer Prostituierte in einem Laufhaus (war zur derzeit Single).

    Wir hatten meiner Meinung nach geschützten Vaginalverkehr. Die Fellatio bei mir war ebenfalls geschützt, jedoch der Cunnilingus bei ihr war nicht geschützt.

     Nach dem Akt habe ich mir selber das Kondom, was während des Vaginalverkehrs ständig nach oben gerutscht ist, abgezogen und ab nach Hause. Zu Hause war die Eichel aber wieder nass gewesen.

     Eigentlich nichts Schlimmes aber jetzt kommt mein Handicap:

     Ungefähr bei jedem 2. Geschlechtsverkehr reißt mir das Kondom direkt unter Eichel in Querrichtung, also um die Eichel herum. Die Risse variieren nach meinem Augenmaß immer so zwischen 0,5 und 1 cm. Die Risse habe ich kein einziges Mal gemerkt.

     Nun weiß ich nicht ob mir das Kondom auch im Laufhaus gerissen ist. Und wie schon erwähnt, war meine Eichel daheim nass. Nur bin ich mir nicht sicher ob die Nässe auf meiner Eichel durch das Restsperma von mir oder der Vaginalflüssigkeit ihrerseits kommt.

     Seitdem plagen mich verschiedene Beschwerden

     – 2 Wochen nach RK:

    Erkältung (Husten, Schnupfen, leicht erhöhte Temperatur)

    Dauer ca. 2,5 Wochen

     – 5 Wochen nach RK:

    akute bakterielle Prostatitis durch Escherichia coli Bakterien

    Behandlung mit Antibiotika

     – 6 Wochen nach RK:

    ziemlich starke Seitenstrang-Schmerzen die bis unter die Schädeldecke und bis in den Rücken ausgestrahlt sind

    Dauer ca. 4 Wochen

     – 10 Wochen nach RK:

    massive Zahnfleisch-Probleme, die wären:

    + Zahnfleisch gerötet und leicht geschwollen

    + Risse um die Zahnhälse (Zähneputzen kaum möglich gewesen)

    Zahnarzt könnte nichts finden und war sogar etwas verwirrt über diese Tatsache

     

    Bis heute habe ich noch Schmerzen in den Seitensträngen, wenn auch nicht mehr sogar stark. Ebenfalls gilt das auch für das Zahnfleisch, es entstehen immer wieder neue, feine Risse.

     

    Was mich ständig begleitet seit der 2. Woche nach dem RK:

    – mehrmals täglich Hitzewallungen, Temperatur aber immer bei max. 37,3 Grad

    – Unwohlsein bzw. das Gefühl krank zu sein

     

    Seit letzter Woche habe ich:

    – Brennen hinter dem Brustbein

    – Stechender und reißender Schmerz im Herzbereich

     

    Ca. 2 Wochen nach dem RK habe ich mich beim Gesundheitsamt testen lassen auf:

    – Syphilis -> negativ

    – Tripper -> negativ

    – Chlamydien -> negativ

    Sind solche Test nach 2 Wochen schon sicher??

     

    Solche Beschwerden hatte ich noch nie in meinem Leben. Ich habe mittlerweile eine panische Angst mich mit HIV infiziert zu haben. 

     

    Wie risikoreich schätzten Sie meine Situation ein?

     

     

     

    #9145
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo SeviSnape!

    Hier bestand kein praktisches Risiko, da über Risse dieser Größe keine für eine HIV-Infektion relevante Menge an Scheidensekret in das Kondom eindringen und auf Ihre Eichel gelangen konnte.

    Trotzdem gilt: Zur Beruhigung und zum Abschließen der Sache kann ein Test aus psychologischer Sicht immer sinnvoll sein. Ab 14 Tagen nach dem Vorfall können Sie einen PCR-Test oder einen HIV-Duo Test machen lassen. Diese haben dann bereits eine hohe Aussagekraft.

    Der Test auf Tripper ist sicher, Chlamydien noch nicht so sicher, der Syphilis Test hingegen war viel zu früh (hier sollte man beim TPHA-Test bis zu 5 Wochen warten).

    Ihre Symptome sagen übrigens über den HIV-Status rein gar nichts aus: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/welche-symptome-muss-ich-haben-dass-ich-wei%C3%9F-ob-ich-hiv-infiziert-bin

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top