Startseite Foren HIV/Aids Unhygienische Blutabnahme

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4534
    Kit
    Teilnehmer

    Ich weiß, daß Sie den Grundsatz vertreten: beim Arzt und im Krankenhaus kann man sich nicht mit HIV infizieren! Vor einiger Zeit war ich jedoch zu einer Blutabnahme im Krankenhaus, die mir nicht mehr aus dem Kopf geht.  An jenem Tag wurden zur Blutabnahme nämlich mehrere Ambulanzen zusammengelegt, so auch die Drogenambulanz. Der Reihe nach wurde Blut abgenommen. Wie es der Teufel so will, war genau vor mir eine junge Frau dran, die von der Drogenambulanz zur Blutabnahme geschickt wurde. Und man sah es dieser Dame auch wirklich an, dass sie auf Drogen war. Direkt nachdem ihr Blut abgenommen wurde, kamen die 2 Ärzte zu mir weiter. Es waren sehr junge Ärzte, sahen total unsicher und unerfahren aus. Sie tuschelten leise herum und drehten mir den Rücken zu, während sie meine Blutabnahme vorbereiteten. Ich konnte mich also nicht vergewissern, dass sie eine frische Nadel für mich nahmen, weil sie ihre Arbeitsvorgänge „verdeckten“. Was ich aber 100%ig sagen kann: sie haben nach dem Junkie keine Hände gewaschen bzw. desinfiziert. Sie sahen aus wie 16-jährige Praktikanten ohne jegliche Erfahrung. Und derjenige, der mir Blut abnahm zitterte so dermaßen, dass ich direkt Angst bekam. Als wäre er selbst auf Drogen gewesen. Wenn die Dame nun wirklich HIV hatte, bestand dann für mich ein Risiko bei dieser Blutabnahme? Wie gesagt: ich kam sofort nach ihr dran, der Arzt hat zwischendurch nicht Hände gewaschen und ich weiß beim besten Willen nicht, welche Nadel hier verwendet wurde. Der Gedanke, dass sie zu 100% drogenabhängig war, macht mir echt Angst.

     

    Und noch eine andere Frage bzgl. Nadeln: Wenn ein Arzt Nadeln (z.B.  von Infusionen) in einer kleinen Metalldose sammelt bevor er sie entsorgt – kann in so einem Behälter HIV an den Hohlnadeln länger überleben als an der frischen Luft?

    #9690
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Kit!

    Da Ärzte immer Einwegmaterial zum Blutabnehmen verwenden, ist eine Infektion hier ausgeschlossen, auch dann wenn nicht die Hände gewaschen wurden.

    Eine Übertragung bei der Blutabnahme ist somit nicht möglich.

    Nein, HIV wird außerhalb des Körpers nach ein paar Minuten inaktiv, ist dann nicht mehr infektiös. Das gilt auch in Behältern wie Metalldosen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top