Startseite Foren HIV/Aids Übertragung durch Auge

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4945
    martin152345
    Teilnehmer

    Liebes Dr. Leo Lust Team

    Ich habe eine Frage zur Übertragung durch das Auge.

    Ein Freund, der eine Wunde am Finger (kreisförmig, durchmesser ca 1-1.2cm) griff mir ins Gesicht und ein Finger stach mir ins Auge, der mit der Wunde höchstwahrscheinlich. Die Wunde war schon ca 1 Woche alt (es war eine Bradnwunde), sie blutete  zur „Übertragungszeit“ sehr sehr wenig, hatte jedoch etwas Eiter und Wundflüssigkeit. Es dauerte ca. 5 Minuten bis ich die Wunde bei ihm bemerkte mit den bereits beschriebenen Flüssigkeiten, daraufhin wusch ich mir das Auge aus. 

    Meine Fragen lauten, besteht  ein Risiko für mich da er  mir, erstens direkt ins Auge gefasst hatte ,mit dem Finger der mit der Wunde drauf und die sich berührt haben (Wunde und Auge) bzw. wenn er mir ins Gesicht gegriffen hat und etwas Blutreste, Eiterreste bzw. Wundflüssigkeitsrest von Augenrand ich mir selber durch das Augenwaschen ins Auge bzw. deren Schleimhaut gespült/gerieben habe? (Nebenbei erwähnt ich habe ein eher trockenes Auge) .

    Besteht ein Risiko wenn er mir mit dem wunden Finger in den Mund gefahren ist (ich habe zur Zeit eine leichte Zahnfleischentzündung und blutet deswegen am mund ab und zu und ziemlich trockene Lippen)

    Eine weitere Frage ist wann würden sie eine PEP- Therapie für notwenidg halten ? 

    Bei meinen Vorfall schätze ich mal nicht und ebenfalls schätze ich das Sie der selben Meinung sind ? 

    Eine weitere Frage ist wie lange würde es dauern bis das Virus in den Körper eindringt, sind die 5 Minuten zu spät gewesen?

    Vielen Dank und MFG 

    (Es tut mir sehr leid wenn ich so viele Fragen stelle jedoch gehen die mir gerade durch den Kopf und ich bedanke mich nochmals für ihr Verständins)

    #10097
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo martin152345,

    eine Infektion über das Auge is sehr unwahrscheinlich. Weltweit sind nur wenige Fälle dokumentiert, die sich über das Auge infiziert haben. Darüber hinaus ist ja gar nicht sicher ob die adere Person überhaupt HIV positiv ist.

    Da du schon öfter Fragen gestellt hast, in denen immer wieder Ängste geschildert werden möchte ich zusätzlich auch auf die Möglichkeit hinweisen diese mit einem Psychologen oder Psychotherapeuten zu besprechen.

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top