Startseite Foren HIV/Aids Übertragung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5103
    m-geiger
    Teilnehmer

    Lieber Dr. Lust ich hatte gestern meinen letzten Tag im OP-Praktikum. Heute beim Abräumen der Instrumente habe ich mich kurz an einer Nadel gepieckst. Ich habe zwar Handschuhe getragen, trotzfem konnte ich den Pieckser genau spüren. Nach dem Abnehmen der Handschue fiel mir auch keine Eintrittsstelle auf, geblutet habe ich auch nicht. Jetzt trotzdem meine Frage, kann es sein dass dafurch eine Hiv Infektion möglich ist?

    #10256
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo m-geiger!

    Ja, auch bei einem kleinen Stich mit Nadeln besteht ein Risiko. Es gilt: Wenn man sich an einer Nadel sticht, auf der sich infektiöses Blut befindet, dann ist das Risiko einer Infektion in etwa 3:1000 (d.h. von 1000 Nadelstichverletzten, die sich mit nachweislich infizierten Nadeln gestochen haben, infizieren sich drei Menschen mit HIV). Das Risiko ist also nicht hoch. 

    In dieser Pflegebroschüre finden Sie Informationen, wie Sie nun vorgehen können, weil dieser Nadelstich ein Arbeitsunfall ist und hier im schlimmsten Fall die gesetzliche Unfallversicherung greift: https://www.aidshilfe-salzburg.at/inhalt/pflegebrosch%C3%BCre

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top