Startseite Foren HIV/Aids Testsicherheit und Fehler bei den FAQ

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3977
    marco79
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust,

    vorab ein kleiner Hinweis zu den FAQ. Bei FAQ 44 Wie sicher ist ein p24 antigen/Antikörpertest ist ein kleiner Fehler. Da steht beim Beispielfall das es sein kann das keine Antikörper mehr nachweisbar wären es aber sein kann das noch keine Antikörper gebildet wurden. Gehe von aus Sie meinten es kann sein das p24 antigen nicht mehr nachweisbar ist, jedoch sich noch keine Antikörper in nachweisbarer Menge gebildet haben.

    Nun nochmal kurz zu meinem Fall. Hatte ja im Sept. 2011 Riskokontakt (GV ungeschützt) und danach die Symptome wie Fieber, Nachtschweis, Durchfall, Ausschläge usw. Dann bis heute nun schon ein Jahr Analentzündung und seit 6 Monaten Dauerbrennen im Mund/Gaumenbereich.

    Tests waren natürlich einige. Kurz gesagt nach RK 6,12,20, Wochen, 6 Monate, 12 Monate Antikörper/Antigentests. Davon abgesehen noch zuletzt PCR nach 1 Jahr auf HIV 1+2 DNA. Alles negativ.

    Mal etwas zurechtgesponnen ich würde keine Antikörper bilden und die PCR würde wegen seltenem Subtypen versagen, was wäre dann? Kann ich von ausgehen das irgendwas auf alle Fälle anschlagen würde? Z.B. ohne Antikörper das p24 Antigen weil ja die Viruslast sehr hoch sein müsste wenn man keine Antikörper bildet?

    Danke schonmal für die Antwort.

    Grüße marco79

     

     

    #9147
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Marco!

    Ach, danke für den Hinweis zur FAQ, da hatten wir einen Denkfehler 🙂 Das ist natürlich umgekehrt gemeint.

    Es ist nicht möglich, dass Sie keine AK bilden. AK bildet jeder Mensch (spätestens nach 12 Wochen). Sie können also zu 100% sicher sein, dass Sie HIV-negativ sind. Ihre Symptome müssen andere Ursachen als HIV haben.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top