Startseite Foren HIV/Aids Tattoo

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #6509
    tina
    Teilnehmer

    Hallo, 

    sicher gab es schon ähnliche Fragen hier… aber ich bin sehr verunsichert. ich habe mir vor 4 Wochen ein Tattoo stechen lassen, in einem Tattoostudio, mit dünner Nadel.

    Da ich aufgeregt war, habe ich nicht darauf geachtet, ob alles Equipment (Nadel, FArben etc.) frisch waren. Zwischen meinem Termin und dem davor lag etwa eine gute halbe Stunde (erster Stich), ich war die zweite, dritte oder vierte an diesem Tag (letzter Termin). Ich habe den Tättowierer nachträglich, eine Woche später gefragt, ob alles steril war – er sagte natürlich „ja“ – aber was soll er auch sagen… 

    Zunächst habe ich mir keine Sorgen gemacht. Aber dann hatte ich etwa 1 Woche nach dem Termin einige Symptome: 2 Tage lang Temperatur/ niedriges Fieber, mehrere Tage lang etwas Halsweh, etwa eine Woche sehr müde, hatte abends starke Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, etwas (aber sehr wenig) Husten, der noch 2 weitere Wochen angehalten hat bzw. nach etwas abklingen jetzt wieder da ist. Abends auch etwas Schüttelfrost für etwa eine Woche. Nicht alle Symptome waren „zeitgleich“. 

    Das klingt für mich als Laien etwas nach akuten Infektion? Was meinen Sie, wie hoch ist das Risiko in dieser Situation? 

    Vielen Dank!

     

     

     

    #11644
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Tina!

    Aufgrund der strengen Hygienerichtlinien ist es nicht möglich, sich im Tatoostudio mit HIV zu infizieren.

    Daher haben Ihre Symptome andere Ursachen als HIV.

    Freundliche Grüße!

    Dr. Leo Lust

    #11645
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    PS: Leiden Sie öfters unter derartigen irrationalen Ängsten? Wir bieten nämlich gerade psychologische Beratung an.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top