Startseite Foren HIV/Aids sichtbares Zahnfleischbluten…

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4944
    Ayla12
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Leo Lust, Heute hat er mich zur Begrüßung als wir uns sahen geküsst. Kenne seinen HIV Status noch nicht. Nur kurz und es es war auch nicht lange und innig, kein Zugenkuss. Da ich Zahnpasta schmeckte, guckte ich gleich danach seine Zähne an da er oft danach Zahnfleischbluten hat. Da ich starke Angst vor HIV habe achte ich auf sowas. Und tatsächlich, Blut war zu erkennen! Zwischen zwei Zähnen blutete er. Überall lese ich Zahnfleischbluten beim Küssen spielt keine Rolle, da es durch Speichel verdünnt wird. Auch eine kleine blutenden Wunde wäre keine Gefahr. Der Kusspartner müsste schon einen aisgeschlagenen Zah haben und stark bluten. Stimmt das ? Als ich mir „die Wunde“ ansah, hab ich etwas in meinem Auge gespürt, nun habe ich Angst dass durch das Sprechen Blut in mein Auge geraten ist. Nein, der Mund von meinem Freund war nicht voller Blut, es war nur lokal zwischen zwei Zähnen. Dennoch erkennbar. Würde die Menge an Blut reichen, um mich beim küssen zu infizieren, sollte er positiv sein? Bei einem kurzen, nicht sehr innigen, Kuss? Kann es sein dass beim Sprechen ( also wenn er spricht, ein kleiner Tropfen Blut in mein Auge gelangt ist ? Wie hoch wäre da das Risiko einer Infektion, sollte er hiv positiv sein? Würde die Menge an Blut reichen? Ich danke ihnen für eine Antwort.

    #10094
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Ayla12,

    ganz richtig, der Kusspartner müsste eine große aktiv blutende Wunde im Mund haben, wie etwa nach einem frisch gerissenem Zahn. So wie hier beschrieben, bestand kein Risiko einer HIV-Infektion.

    Sich, so wie hier beschrieben, über das Auge zu infizieren ist praktisch unmöglich!

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top