Sex mit HIV-Infektion

Startseite Foren Sex mit HIV-Infektion

  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 14 Jahren von ALF.
Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Autor
    Beiträge
    • #2380
      Joe24
      Teilnehmer

      Lieber ALF!

      Ich bin seit einem halben Jahr HIV-positiv und habe vor zwei Wochen eine Frau kennengelernt, die ich sehr sympatisch finde. Nun weiß ich nicht, was ich tun soll, denn ich habe Angst, dass sie mich abweist, wenn ich ihr erzähle, dass ich HIV habe. Bin ich überhaupt gesetzlich verpflichtet, meiner Sexualpartnerin von meiner Infektion zu erzählen. Was soll ich tun???

      Wie machen das andere Betroffene, wenn sie sich in jemand neuen verlieben? Ich meine, ich kann es ihr ja nicht ewig verheimlichen. Das Ganze stresst mich gerade sehr.

      Ich hoffe auf eine schnelle Antwort!

      Freundliche Grüße!

      Joe

    • #7539
      ALF
      Teilnehmer

      Hallo Joe24!

      Wir freuen uns sehr über Deine Anfrage, Du bist der Erste, der unser ALF-Forum in Anspruch nimmt 🙂

      Rein rechtlich betrachtet ist Deine Situation ganz klar geregelt: Du bist nicht gesetzlich verpflichtet, Deiner Partnerin Deinen HIV Status mitzuteilen, aber das Gesetz verlangt, dass Du Deine Partnerin vor einer HIV-Infektion schützt, indem Du ein Kondom verwendest. HIV ist bei Weitem nicht so infektiös wie andere Virusarten, weshalb man eine Ansteckung durch ein Kondom völlig vermeiden kann.

      Wie Du in Deiner angehenden Beziehung damit umgehst, ist schwieriger. Erfahrungsgemäß nehmen Partner von HIV-positiven Betroffenen es ziemlich übel, wenn der HIV-Status ihnen Monate lange verschwiegen wird und werfen dann vor, belogen und betrogen worden zu sein. Vielleicht kannst Du Dich in den nächsten Wochen langsam und vorsichtig an das Thema HIV herantasten, um die Grundeinstellung Deiner Partnerin herauszufinden. Wenn z.B. ein Mensch eine extrem irrationale Angst vor HIV oder eine total negative Einstellung Menschen mit HIV gegenüber hat, wird das beim Herantasten ersichtlich werden. Trotzdem ist frühe Ehrlichkeit viel besser als ein spätes, böses Erwachen.

      Wir haben Klienten, die selbst HIV-positiv sind und mit HIV-negativen Partnern zusammen sind; das ist grundsätzlich also schon sehr gut möglich. Sollte Deine Partnerin dem Thema HIV positiv gegenüberstehen, könnt Ihr auch zu uns persönlich (je nachdem, wo Ihr wohnt, auch zu einer anderen AIDS-Hilfe) in die Beratungssprechstunde vorbeisehen. Uns besuchen immer wieder Paare, von denen einer HIV-positiv ist und der andere nicht, und wir können Euch diesbezüglich gut weiterhelfen.

      Falls Du noch weitere Fragen hast, kannst Du sie gerne hier stellen. Wende Dich bitte gerne noch einmal an uns.

      Liebe Grüße!

      ALF

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top