Startseite Foren HIV/Aids sehr große Angst

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3499
    eduard999
    Teilnehmer

     Vor genau 8 Wochen hatte ich einen Risikokontakt in einem Bordell und bin zeit dem einfach nur psychisch angeschlagen.

    Zur Situation: Gv mit der Prostituierten war mit Kondom, doch leider hab ich den Fehler gemacht, sie aktiv Oral befriedigt zu haben ca. 3min.

    Ca.6 Tage nach dem Rk habe ich ein leichtes kratzen im Hals gespürt, als ich in den Spiegel geschaut habe, sah ich einen rötlichen Rachen. Diese Beschwerden hielten dann auch weiterhin an, womit meine Angst immer größer wurde. Nach ca.24 Tagen nach Rk entschied ich mich also für einen HIV 1-PCR -Quant. in einem Labor. Die Wartezeit war die Hölle! Nach drei Tagen bekam ich dann den Anruf der Virologin–> Test negativ! Sie sagte mir dann auch, dass gerade am Anfang einer möglichen Ansteckung besonders viele Viren im Körper sind und ich mich deshalb zurück lehnen könne, da der PCR Test sicherlich angeschlagen hätte. Nach 12 wochen solle ich trotzdem noch einen normalen Ak Test machen, um dann ganz mit dem Thema abzuschließen!!!

    Die Freude und Beruhigung hielt nicht lange,da meine Halsschmerzen nicht weg gingen. Ich machte mich also zu einem Internisten und berichtete ihm von meinem Vorfall. Er sagte mir dass meine Zunge weis belegt sei und der Rachen einzündet ist und schickte mich zu einem HNO-Arzt. Der HNO-Arzt machte einen abstrich und verschrieb mir ein Antibiotika 10 Tage, doch keine Besserung. Beim Abstrich war auch alles negativ also keine ansteckbare Geschlechtskrankheit….

    Gestern hat mich meine Angst wieder gepackt und ich bin in ein Labor gefahren und habe einen Ak Test gemacht (Hiv 1/2 Plus Antigen), heute die Nachricht Negativ. Die Frau am Tele meinte, dass der Test so hochgradig sensibel sei, dass man nach 8 Wochen schon etwas sehen müsste und ich mich deshalb schon mal sehr zurück lehnen kann.

    Ich würde mich ja gerne entspannen, doch durch meine Halsbeschwerden denk ich einfach fast jede Minute mich doch infiziert haben zu können.

    Wäre Ihnen echt dankbar wenn Sie meine Situation mal einschätzen könntet, da ich momentan einfach psychisch stark angeknackst bin.

    Vielen Dank im Voraus

    #8666
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo eduard999!

    Hier kann ich Ihnen Entwarnung geben, denn aktiver Oralverkehr mit einer Frau kann nur dann zu einer HIV-Infektion führen, wenn Blut im Spiel ist. Allerdings nicht unbemerkbar kleine Blutmengen, sondern so große Blutmengen, dass man sie deutlich bemerkt bzw. schmeckt. Siehe auch hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/kann-ich-mich-mit-hiv-infizieren-wenn-ich-frau-oral-befriedige

    Insofern müssen Ihre Symptome ganz andere Ursachen als HIV haben.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top