Startseite Foren HIV/Aids Schnittverletzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1798
    xy
    Teilnehmer

    Liebes Aidshilfe Team, ich hätte gerne gewusst, ob bei der folgenden Situation ein Infektionsrisiko bestand. Ich habe auf einer Party an der Bar gearbeitet und musste daher ständig den Flaschenöffner benutzen. Ich habe mich dann am Flaschenöffner geschnitten und der Schnitt (ca. einen halben cm lang) hat geblutet. Der Flaschenöffner war ständig durch meine Kollegen und wahrscheinlich auch durch Gäste in Benutzung. Ist es möglich, dass sich vor mir jemand anderes auch am Flaschenöffner geschnitten hat und dass bei meinem Schnitt eventuell Blut meines Vorgängers in meinen Blutkreislauf gelang ist? Da man beim Flaschen öffnen ja schon Druck ausüben muss, wären die Blutspuren ja schon mehr oder weniger "aktiv" in die Wunde eingebracht worden. Ich habe vergessen nachzusehen, ob am Flaschenöffner Blut war, es war allerdings auch relativ dunkel an der Bar. Wäre hier ein HIV- Test sinnvoll? Vielen Dank im Vorraus LG

    #6919
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo xy!

    Hier hätte sich der Vorgänger unmittelbar zuvor schneiden müssen, damit ein theoretisches Risiko gegeben gewesen wäre. HIV wird nämlich innerhalb von einer Minute inaktiv und ist dann nicht mehr ansteckend. Der Kontakt dürfte aber ohnehin zu kurz gewesen sein, als dass hier genügend Blut hätte in die Wunde eintreten können. Daher kein praktisches Risiko.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top