Startseite Foren HIV/Aids Schnitt mit Nagelschere

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5503
    Schneider500
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Leo Lust,

     

    ich habe eine Frage. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir diese beantworten könnten. Vielen herzlichen Dank schonmal im voraus. Natürlich habe ich auch die FAQs gelesen. Dennoch besteht eine kleine Unklarheit, da Sie ja meinten, Antworten, die älter als 1J sind, sind nicht mehr aktuell.

    Ich habe ein Taschenmesser mit Schere benutzt. Die Schere war im Taschenmesser eingeklappt, sodass nicht so gut Luft hinkommt bezüglich einer möglichen Inaktivierung von HIV. An dieser Schere war ein winziger 1mm ca. großer eingetrockneter Blutfleck.

    Leider habe ich mich mit dieser Schere in den Nagel geschnitten, sodass es geblutet hat. Besteht die Möglichkeit einer HIV Infektion? Oder stimmt die Aussage, dass der Blutfleck mindestens Stecknadelkopf groß sein müsste? Wissen Sie wie lange das Virus in einer geschützten Umgebung, wie einem eingeklappten Taschenmesser ca. maximal aktiv sein könnte: mehrere Tage vermutlich, jedoch auch mehrere Wochen?

    Vielen, vielen herzlichen Dank!!!!!

    #10647
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Schneider!

     

    HIV bleibt außerhalb des Körpers bis zu mehrere Stunden lange ansteckend. Es gilt dasselbe wie bei Nadelstichverletzungen: Wer sich an einer gebrauchten Nadel sticht, hat ein Risiko. Zum Nadelstich gilt: Wenn man sich an einer Nadel sticht, auf der infektiöses Blut klebt, dann ist das Risiko einer Infektion in etwa 3:1000 (d.h. von 1000 Nadelstichverletzten, die sich mit nachweislich infektiösen Nadeln gestochen haben, infizieren sich drei Menschen mit HIV). Das lässt sich natürlich auch auf Messer übertragen.

     

    Das Risiko ist also nicht hoch. 

    Wenn Sie dieses sehr geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top