Startseite Foren HIV/Aids Schnitt

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2558
    Melissa1
    Teilnehmer

    Sehr geehrtes Herr Dr.Lust,

    Nummer 1,)Wie hoch ist das Risiko sich mit einer Nagelschere, bzw. einer Schere die auch für s Basteln benutzt wird sich damit mit Hepatitis C und HIV anzustecken, wenn ich mich mit dieser ausversehen schneide und sich jemand kurz davor schon jemand damit geschnitten hat.Stimmt es das für HIV kein Risiko besteht,da die Blutmenge an der Schere zu gering wäre und die Eintrittspforte viel zu klein ist.Stimmt dass dabei allerhöchstens für Hepatitis C ein Risiko dass aber allerhöchstens im theoretischen Bereich liegt,stimmt diese Aussage und die ganze Formulierung.Hab mich schon bei Hygiene mitarbeiter und Arzt erkundigt und wollte wissen ob das so stimmt die Aussage.

    NR 2,)Habe auch noch in ihrem Forum gestöbert und eine Frage gesehen die nie beantwortet worden ist und mich sehr interessiert,deswegen habe ich diese kopiert und würde mich über antwort  freuen.

    Die Frage:

    Eine Person Blutet an ihrer Hand,bzw. hat Blut an ihrer Hand und sie begrüßt mich per Handschlag.Jetzt haftet Blut das evtl infiziert ist  an meiner Hand.Ich bemerke es nicht und kurz darauf lange ich in meine Augen, meine Ohren, meine Nase und an meinen Penis. Wie hoch ist das Risiko einer Ansteckung mit HIV wenn das Blut noch frisch wäre unter einer Minute, liegt das Risiko hier bei einer Ansteckung mit HIV eher im Theoretischen oder im Praktischen Bereich und gab es bekannte Ansteckungen mit HIV wenn infiziertes Blut auf Schleimhäute wie Augen,Ohren,Nase oder Penis kommt?

    Wie hoch ist das Risiko in diesem Fall sich mit Hepatitis C anzustecken,ist das Risiko hier auch eher im Theoretischen Bereich oder im Praktischen Bereich und gab es bekannte Ansteckungen mit Hepatitis C wenn man Blut eines anderen an Händen hat und es nicht bemerkt und sich dann in die Nase,Ohren,Augen oder Penis langt.

     

     

    Liebe Grüße Melissa

     

    #7713
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Melissa1,

    in beiden Fällen – sowohl die eigene wie auch die unbeantwortete Forumsfrage – gilt: Kein reales Infektionsrisiko.

    Tatsächlich sind die ärztlichen Stellungnahmen dazu richtig: Zwar besteht in einigen der geschilderten Beispiele ein theoretisch denkbares Risiko. Doch in der Praxis haben alle mit HCV oder HIV Infizierten klassische Risiken (ungeschützter Sex, invasive Blutkontakte etc.) hinter sich. Für keines der genannten Beispiele wurde bis dato ein Übertragungsfall berichtet. Es gibt bisher weltweit nur einen einzigen dokumentierten Fall einer HIV-Übertragung über das Auge durch FRISCHES Blut, das direkt ins Auge spritzte.  Eine indirekte Übertragung Hand – eigene Hand – andere Körperteile ist so praktisch nicht möglich.

    Mit freundlichen Grüßen, Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top