Startseite Foren HIV/Aids Schleimhautkontakt II

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #6034
    Pechvogel
    Teilnehmer

    Hallo, ich wollte nochmals bzgl. meiner Anfrage zu meinem Betreff „Schleimhautkontakt“ nachhaken. Evtl. haben Sie meine Frage nicht richtig verstanden. Ich wollte wissen, wie es sich mit der Schleimhaut im Analkanal verhält. Sie schreiben auf Ihrer Seite, dass die Darmschleimhaut nach dem Schliessmuskel beginnt. Ist die Schleimhaut (bzw. das Sekret) im Analkanal (Anoderm) ebenso risikobehaftet was HIV angeht? Im Internet konnte ich nur folgenden Hinweis finden: Die Schleimhaut im Analkanal (Anoderm) besteht aus mehrschichtigem unverhorntem Plattenepithel. Die Darmschleimhaut  ist ein einschichtiges hochprismatisches Epithel. Es handelt sich hier wohl um zwei verschiedene Arten von Schleimhaut. Es geht mir bei meiner Frage nicht um meinen beschriebenen Risikokontakt, sondern generell darum, wie ich das Anoderm einordnen muss. (Beispiel: Ejakulation auf meinem Poloch. Sollte ich so etwas zukünftig lieber nicht mehr machen? Sperma, das sich auf dem Poloch befindet könnte so auch recht leicht auf das Anoderm gelangen.) Können Sie mir hierzu einen Rat geben? Vielen Dank.

    #11169
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Pechvogel!

    Ja, die Schleimhaut im Darm ist ein Risiko und kann HI-Viren gut aufnehmen.

    Die Haut hingegen auf dem Schließmuskel/Poloch ist noch keine Schleimhaut und daher besteht kein Risiko, wenn Sperma oder Vorsaft darauf gelangen. Da die Darmschleimhaut, die HI-Viren aufnehmen kann, beginnt erst auf der Innenseite des Schließmuskels.

     

    Freundliche Grüße!

    LL

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top