Startseite Foren HIV/Aids scheidensekret und potenzielle infektion (?)

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2949
    MirrorsTruth
    Teilnehmer

    hallo miteinander!

    ich war bei einer prostituierten in frankfurt am main.

    seitdem hab ich rießen angst mich angesteckt zu haben.

    ein paar fragen hätte ich:

    macht es was aus wenn ein kondom nur zur hälfte drauf ist?

    kann man sich beim kondom abziehen mit hiv anstecken? spielt es dabei eine rolle ob man es abrollt oder abzieht?

    wieso kann eine indirekte übertragung nicht stattfinden? wenn sie viel scheidensekret an ihren händen hätte mit denen sie dann meine eichel/innenseite der vorhaut berührt, kann es doch theoretisch sein oder?

    die prost. hat mir, nachdem der gv selbst nich lang dauerte und ich nich richtig erregt war ( nicht wirklich steif), dann oral zum orgasmus "verholfen". so müssten doch evntll mögliche scheidensekret das am gummi / gummischaft / penis ende schon inaktiv gewesen sein beim abziehen oder?

    spielt es eine rolle ob ich beschnitten bin oder nicht? weil ich hör immer dass unbeschnittene männer ein größeres risiko hätten weil das virus da leichter andocken kann.. langt dann bei unbeschnittenen eine kleine berührung mit hiv-material?

     

    ich habe merkwürdige hautveränderungen, sieht aus wie so scabies/krätze an den unterarmen/ellenbeuge und eine schuppige rote gesichtshaut.. und nach dem kontakt hatte ich für über einen monat einen pickel ähnlichen ausschlag auf der einen halsseite, welche nur langsam wegging, aber eher dunkel wurde anstatt verblasste, irgendwann war das weg…ein paar wochen dauerte dieser an…

    das kondom is nich sichtlich gerissen, aber könnten die oben genannten faktoren ein risiko beinhalten?

     

    #8110
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo MirrorsTruth!

    Solange das obere Drittel Ihres Penis vom Kondom bedeckt waren, hatten Sie SAFER-SEX und können deshalb jedes Risiko ausschließen. Indirekt oder beim Abstreifen des Kondoms ist eine Ansteckung mit HIV unmöglich. Reste von Scheidensekret, die indirekt (z.B. von der Scheide auf die Hand auf den Penis) übertragen werden, reichen für eine Ansteckung mit HIV nicht aus. Im Scheidensekret ist die Viruskonzentration nämlich relativ dünn, weshalb ein paar Tropfen davon für eine Übertragung nicht ausreichen. Der Penis müsste vor Scheidensekret schon regelrecht nass werden, damit ein Risiko bestünde. Das ist aber bei einer indirekten Übertragung von Scheidensekret nicht möglich. Ob jemand beschnitten ist oder nicht, spielt auf einem indirekten Weg keine Rolle.

    Sie hatten keinerlei Risiko, weswegen Ihre Hautveränderung zwangsläufig ganz andere Ursachen als HIV haben müssen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top