Startseite Foren HIV/Aids Scheidensekret auf Wunde

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2953
    semus
    Teilnehmer

     Liebes Team

    Folgende Situation ich war am Freitag bei einer Prostiutierten und wir hatten passiven Oralverkehr mit Kondom, ich weiß dass ich mir diesbezüglich keine Sorgen machen muss aber ich bin starker Neurodermitiker und meine beine waren nach einem kürzlich aufgetretenem Schub offen. Keine Tiefen Wunden aber halt oberflächlich aufgekratzt dass ganze über mein Schienbein und meine Waden verteilt. Nun war die Prostituierte nackt und hat sich währen dem Oral verkehr auf meine Beine gesetzt wobei Sie mit Ihrer Scheide jene Stelle berührt hat an der ich offen war. Sie ist auch länger auf dieser Stelle gessessen und war feucht. Weiters sind meine Beine am Bett angekommen und da ich stark alkoholisiert war kann ich nicht sagen ob Sich dort Flecken oder Körperflüssigkeiten von Personen vor mir befanden.

    In der Nacht habe ich mich dann ca 1-2 h danach weiter stark aufgekratzt, ich hab mir zwar davor die Hände gewaschen (und Sie auch nur kurz im Schritt berührt) und es war nicht die Stelle wo sie saß aber es war in der Nähe, aber da ich sehr alkoholisiert war weiß ich nicht mehr ob ich mir die Hände gründlich genug gewaschen habe. 

    Nun meine Fragen:

    1) Da ich zu diesem Zeitpunkt stark verkühlt war und jetzt krank bin mit Fieber kann dies auf eine Infektion hindeuten bzw. war mein Risiko höher weil ich verkühlt war 

    2) Muss ich einen HIV Test machen ?, bzw. Bestand in der oben genannten Situation Gefahr ?

    Vielen Dank im Voraus

    #8112
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo semus!

    Über großflächige Ekzeme, die frisch bluten, kann es in sehr seltenen Fällen schon zu einer Ansteckung mit HIV kommen, wenn Scheidensekret genau in das großflächig, blutenden Ekzem gelangt (wobei es mehr als ein paar Tropfen an Scheidensekret sein müssten, weil im Sekret die Virenlast geringer ist als etwa in Blut oder Sperma).

    1. Eine Verkühlung hat Ihr Risiko allerdings nicht erhöht, auch nicht das Aufkratzen des Ekzems (weil HIV ab einer Minute nach Austritt aus dem Körper bereits nicht mehr ansteckend ist).

    2. Ein (sehr heringes) Risiko hätte, wie gesagt, nur dann bestanden, wenn das Ekzem gerade großflächig geblutet hätte, weil nur dann Zugänge zur Blutbahn geöffnet gewesen wären; und das Ekzem hätte sogleich auch vor Sekret regelrecht nass werden müssen. War das der Fall, so kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Sie erhalten dann Gewissheit und können den Vorfall abhaken. Das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist viel besser für die eigene Psyche als permanente Ängste und Ungewissheit.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top