Startseite Foren HIV/Aids rk durch blutzuckerlanzette

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4608
    hasi87
    Teilnehmer

    Guten Abend, Ich wollte nachfragen , ob ein Risiko für eine Hiv Infektion durch eine Blutzuckerlanzette besteht. Nach Blutzuckermessung bei einer Person habe ich mich aus versehen mit der Lanzette gestochen. HIV Ag/Ak war nach 8 Wochen negatif. Wie sicher ist dieses Ergebnis? Vielen Dank im Vorraus

    #9765
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo hasi87!

    Bezüglich HIV ist das Risiko nicht hoch: Drei von 1000 Nadelstichverletzten, die sich mit einer Nadel gestochen haben, auf der sich HIV-infektiöses Blut befindet, stecken sich mit HIV an. D.h. selbst wenn man sich mit einer Nadel sticht, auf der nachweislich infektiöses Blut klebt, ist das Risiko einer Ansteckung minimal.

    Nach acht Wochen ist die Testsicherheit schon recht hoch; siehe unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wie-zuverl%C3%A4ssig-ist-hiv-test-nach-4-6-8-12-wochen

    Die maximale Testsicherheit gibt es allerdings immer erst nach zwölf Wochen. 

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top