Startseite Foren HIV/Aids Risko

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2959
    christoph
    Teilnehmer

    Hallo,

    mir ist folgendes zugestossen: ich (männlich) habe einer Frau meinen Finger in die Vagina gesteckt, der natürlich anschliessend nass war; einige Minuten später habe ich mir mit demselben Finger einen Pickel (es war eine Kruste darauf) aufgekratzt, der dann etwas blutete; bin nochmals mit demselben Finger über die kleine Wunde um das bischen Blut abzuwischen. Besteht hierbei eine HIV-Ansteckungsgefahr?

    (der Vaginalsekret könnte eingetrocknete gewesen sein, da erst einige Minuten später, die Menge an Sekret würde nie ausreichen, der Übertragungsweg wäre zu indirekt, die kleine Wunde würde nicht als Eintrittspforte dienen, da zu klein – könnten dies Argumente sein?)

    Vielen Dank für ihre rasche Antwort; sie würden mir sehr helfen!

    Chris

     

    #8119
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Chris!

    Ihre Annahme ist richtig: Aufgekratzte Pickel sind viel zu kleine Verletzungen, d.h. über solche Wunden könnte nicht die für eine HIV-Infektion relevante Menge an Scheidensekret (oder Regelblut) in den Körper eindringen und in die Blutbahn gelangen. Deshalb können Sie auch jedes Risiko ausschließen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top