Startseite Foren HIV/Aids Risiokoeinschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2535
    hilfesuchender
    Teilnehmer

    Hallo,

    Ich suche Ihre Hilfe zur Einschätzung des Risikos und der Testnotwendigkeit. Hatte Petting mit hiv+ Frau, welche zur Zeit keine Medikamente nimmt. Dabei stimulierte sie sich mit ihren Fingern und berührte anschließend meine Eichel mir ihren Fingern und kratzte auch so mit dem Fingernagel über meine Eichel um mich zu erregen. Jetzt nich so fest dass es sichtbare Verletzungen oder so gegeben hätte, aber spüren tat ich es schon. Scheidenflüssigkeit war jetzt nicht wirklich zusehen (auf jeden Fall nicht in so grosser Menge), doch kann sein, dass die Finger feucht waren. Nach einiger Zeit masturbierte sie mich dann. Risiko? Test? Fast 24 Stunden später habe ich eine von ihren Truvadas einmal täglich genommen. Soll ich die weiternehmen zur PEP ?

    Vielen Dank!

     

    #7697
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo hilfesuchender,

    du hattest kein Risiko – denn der Kontakt mit den geringen Mengen Scheidenflüssigkeit an ihrer Hand ist nicht vergleichbar mit vollzogenem ungeschützten Vaginalverkehr, wo die Eichel und Umgebung ständig mit intensiver Reibung in Kontakt mit viel Vaginalsekret wäre.  Was ihr gemacht habt zählt zu den sog. Safer Sex-Praktiken, also das was man ohne Risiko für HIV machen kann. 

    Da die HIV-Medikamente Nebenwirkungen haben und sowieso nicht ohne ärztliche Verschreibung genommen werden dürfen (!), ist unser dringender Rat, ab sofort keine mehr zu nehmen. Da du kein Risiko hattest, muß auch die "PEP" nicht sein. 

    Für den Fall, daß doch mal eine Situation eintritt, bei der du die PEP haben möchtest, braucht ihr nur Kontakt mit dem behandelnden Arzt (oder am Wochenende mit dem zuständigen Krankenhaus) aufzunehmen,  und sie über die Infektion der Partnerin und die Risikosituation zu informieren, dann wird eine PEP ggf. verschrieben, und deiner Partnerin gehen die eigenen Medikamente nicht vorzeitig aus.

    Mit freundlichen Grüßen, Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top