Startseite Foren HIV/Aids Risikokontakt und Einschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5232
    Peter.Hanski
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Dr.Leo Lust, ich habe eine Frage bezüglich HIV Labortest & Schnelltest beim Gesundheitsamt und der Krankheit Diabetes. Ich hatte einen Risikokontakt mit einer unbekannten Damen, mit dieser Dame hatte ich einen passiven Oralverkehr (ich bin beschnitten), jedoch hatte die Dame unmittelbar davor einen anderen unbekannten Herren ebenfalls oral befriedigt und es könnten sich ggf. Spermarest in ihre Mundhöhle zum Zeitpunkt als die Dame mich oral befriedigt hatte befinden. I. Wie schätzen Sie das Risiko ein? Ich habe danach 3 negative HIV Test (durchgeführt beim Gesundheitsamt) 1.Test eine Labortest noch 6 Wochen – Ergebnis negativ 2.Test ein Schnelltest nach 12 Wochen – Ergebnis negativ 3.Test ebenfalls ein Schnelltest nach 20 Wochen – Ergebnis negativ II. Wie sicher sind HIV Tests beim Gesundheitsamt und wie sicher sind die Ergebnisse? III. Bin Diabetiker und kann Diabetes die Ergebinisse verfälschen oder die Antikörperbildung verlangsamen? Würde mich über eine Antwort freuen und danke Ihnen im Voraus.

    #10383
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Peter!

     

    Spermareste eines Vorgängers in der Mundhöhle stellen beim passiven Oralverkehr bezüglich HIV kein Risiko dar, weil diese durch den Speichel der Partnerin viel zu sehr verdünnt werden, sodass eine HIV-Infektion unmöglich ist. Daher hatten Sie kein Risiko.

    Zur Testsicherheit der unterschiedlichen Verfahren siehe unsere FAQs. Die Tests bestätigen nur, dass Sie kein Risiko hatten. Diabetes beeinflusst die Testergebnisse nicht.

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top