Startseite Foren HIV/Aids Risikokontakt Reibung an Vagina

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5540
    Sulla
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Leo Lust, Erstmal vorab danke für Ihre Seite, diese hat mir schon viele Hilfe in dieser doch unsicheren Zeit für mich erbracht. Warum ich Ihnen trotzdem hier eine Frage schreibe, ist aufgrund der persönlichen Situation und ihrer Fachkompetenen Einschätzung da man im Internet ziemlich viele Dinge liest und so die gewonnen Sicherheit wieder verfliegt. Zu meiner persönlichen Situation ich hatte vor knapp 8 Tagen Kontakt mit einer Prostituierten in Thailand. Ich bereue dies und mir ist klar das ich hier ein unnötiges Risiko eingegangen bin. Aber um für sie die notwendigen Fakten aufzuführen. Als ich mit der Dame auf dem Zimmer wahr stellt sich keine Errektion ein. Heißt mein Penis war die ganze zeit über im schlafen Zustand, inwieweit das auf das Übertragungsrisiko einen Einfluss hat konnte ich aus ihrem Forum noch nicht ausfindig machen. Ich begann somit an Ihrere Vagina mit einem schlaffen Glied zu reiben, was wie ich aus den FAQs lese noch zu SaferSex gilt. Desweiteren weiß ich nicht ob ich überhaupt in sie eindringen konnte. Bin mir zu 95% das ich keinen einführenden Kontakt hatte (Mit schlafen Penis gestaltet sich das schwierig). Nach ca 30-60 Sekunden hat sie mir versucht einen zu blasen. Blieb aber alles ohne Erfolg sprich mein kleiner Freund blieb nach wie vor klein. Dann hab ich mich nochmal auf sie gelegt und mit Stoßbewegungen an Ihrer Vagina gerieben, dies dauert auch nur etwa 2-3 Minuten maximal. Danach haben wir das ganze spiel aufgegeben und ich bin ins Bad und habe uriniert. 10-15 Minuten später stand ich in der Dusche und habe mich noch gründlich gesäubert. Im Internet steht auch das beschnittene Männer ein geringeres Risiko haben den HIV Virus aufzunehmen, da das bei mir der Fall ist bin ich somit einem geringeren Risiko ausgesetzt ? Die Dame von der AIDS-Beratung Deutschland teilte mir am Telefon mit das aufgrund dieser Schilderungen nur ein geringe Risiko der Infektion möglich ist, was mich leicht verunsichert. Ich lese aber unter diversen Berichten ihrer Seite das das Vaginalsekret hierfür nicht ausreichen würde sich zu infizieren. Deswegen würde ich mich um eine klare Aussage ihrerseits freuen. Ich sehe auch das ich durch den passiven Oralverkehr keinem Risiko ausgesetzt war. Könnten sie aber bezüglich der Thematik Reibung kurzen Ihren Eindruck wiedergeben. Ich habe für nächsten Montag schon einen Termin beim Urologen für einen PTC Test, da der Kontakt dann 14 Tage her ist will ich hier einfach schonmal sicher gehen. Ich lese aber auch im Internet das der PTC Test nur für die Gruppe HIV-1 gilt. Ist ein PTC Test auch für HIV-2 Erreger seperat möglich, sie schreiben das diese Virusarten seperat getestet werden müssen. Ich hatte nach dem Kontakt eine leichte Hahnröhreninfektion, ich ging hier von einem Tripper bzw Chlamydien aus und habe diese mit Antibotika behandelt. (2x täglich 1g Azithromycin 500mg Cefexim und 2x täglich 100mg doxycyclin) Die Symptome waren nach 4-5 Tagen jetzt komplett verschwunden. Leider habe ich auch jetzt nach den 8 Tag eine laufende Nase und leicht Schluckbeschwerden was natürlich meine Angstgefühle nicht gerade schmälert. Ich vermute hier aber stark die Klimaanlage die mich über 2-3 Tagen im kalten Zug erwischt hat. Sowie die Antibotika die eine Rachschleimhautentzündung begünstigen können. Die Kopfschmerzen führe ich auch auf die Antibotika zurück diese werden jeden Tag besser und sind jetzt zwei Tage nach der Absetzung der Antibiotika komplett verschwunden. Sie sehen ich habe mir schon sehr viele Gedanken gemacht, leider bekomme ich aber immer wieder Angstschübe mich hier doch mit HIV infiziert zu haben, da ich so einen Fall in Ihrem Forum noch nicht gefunden habe wollte ich in diesem Sinne mich persönlich an sie wenden. Ich bedanke mich von Ihrer Seite und werde auch nach dem letzendlichen Ergebnisse Ihnen eine Spende zukommen lassen. Sie helfen hier Unsicherheit und Klarheit zu schaffen, was mich bis stand jetzt vor einem kompletten Nervenzusammenbruch bewahrt hat. Trotzdem wollte ich noch Ihre persönliche Schilderung zu meinem Fall und hoffe inständig von Ihnen zu hören. Bis dahin alles erdenklich Gute

    #10682
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Sulla!

    Beim Aneinanderreiben haben Sie kein Risiko; siehe hier unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/besteht-risiko-beim-aneinanderreiben-geschlechtsorgane

    Eine PCR muss auf HIV-2 extra gemacht und bezahlt werden.

    Ohne Risiko haben Ihre Symptome andere Ursachen als HIV.

    Liebe Grüße!
    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top