Startseite Foren HIV/Aids Risikoeinschätzung ungeschützter Analsex

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3051
    Andreas1980
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    ich hatte am Wochenende ungeschützten Analsex, bei dem ich der aktive Part war. Mein Gegenüber versicherte mir, dass er negativ ist, hat sich aber nie testen lassen und hat öfters ungeschützten Analsex. Ich zähle ihn daher zur Risikogruppe.

    Mein Penis war höchstens eine Minute in seinem Po, bis ich gekommen bin, und ich konnte beim herausziehen kein Blut oder Darmsekret auf meiner Eichel entdecken. Mein Gegenüber hat auch sehr viel Gleitgel benutzt, daher konnte ich leicht in ihn eindringen. Anschließend habe ich meine Eichel gleich mit etwas Spucke "gereinigt". Nun bin ich mir völlig im unklaren über das Risiko einer möglichen HIV-Infizierung. Die Quellen gehen diesbezüglich weitauseinander von 0,005 – 0,62%.

    Wie schätzen Sie den Fall ein? Ich bin in totaler Angst, dass ich mich infiziert habe. Vielleicht können Sie mir etwas Mut machen, bis ich ein aussagekräftiges Testresultat in den Händen halte.

    Viele Grüße

    Andreas

     

    #8211
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Andreas!

    Mut kann ich Ihnen wohl nicht machen, weil hier ein Risiko bestanden hat. Es ist aber richtig, dass das Risiko bei unter 1% liegt, wenn man aktiven Analverkehr mit einem Mann hat, wobei das natürlich statistische Durchschnittswerte sind. Sie müssen jedoch noch nicht zwangsläufig mit einer Infektion rechnen, selbst wenn der Mann positiv wäre, zumal ja der Kontakt zeitlich nur kurz war.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top