Startseite Foren HIV/Aids Risikoeinschätzung OV und Co.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5333
    marc1234
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Dr. Leo Lust, ich hatte vor knapp 14 Tagen einen sexuellen Kontakt. Wir kennen uns vom sehen/schreiben und haben uns dort zum ersten Mal verabredet. Er meinte er sei immer „Safer“ unterwegs, man kann sich aber nie sicher sein. Daraus entstand nach einem Besuch im Schwimmbad ein sexueller Kontakt. Wir beide hatten jeweils zwei Mal kurz abwechselnd OV und sonst haben wir es uns mit den Händen besorgt. Dabei kam kein Sperma in meinen oder seinen Mund, höchstens der Lusttropfen. Er hat es auf meinen Bauch gespritzt von wo es dann langsam herunter lief, da ich saß. Nun hatte ich noch circa 4 Minuten gebraucht bis ich kam. Dabei könnte ich mit seinem verfossenen Sperma an meinem Ansatz des Penises oder dem Hoden in Berührung gekommen sein. Gehe aber nicht davon aus, dass ich es mir bis zur Eiche hochgerieben hätte. Wenn nur äußerst gering. Da ich eine lange Vorhaut habe, zudem wischte ich mir immer wieder kurz mit einem Tuch über die Eichel, da ich selbst sehr viel Präejakulat produzierte und das Gefühl einer trockeneren Eichel bevorzuge. Mein Gewissen redet mir nun sehr viel ein und ich mache mir Sorgen, soweit dass ich in meinen Körper stark hinein höre und mir wegen jedem Ziepen Gedanken mache. Wie schätzen Sie mein Risiko ein? Ich Danke Ihnen im Voraus! Beste Grüße 

    #10483
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Marc!

     

    Ohne Sperma bestand hier beim OV kein Risiko; siehe unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/stellt-lusttropfen-pr%C3%A4ejakulat-beim-oralverkehr-infektionsrisiko-dar

     

    Wenn Sperma oder Lusttropfen nicht auf die Eichel gelangt sind, dann bestand auch hier kein Risiko.

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top