Startseite Foren HIV/Aids Risikoeinschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2986
    jan1980
    Teilnehmer

     Hallo Herr Dr. Lust !

    Ich hatte Anfang des Jahres sexuellen Kontakt mit einem HIV Positiven Mann. Wir haben viel rumgeknutscht und hatte auch OV aktiv und passiv. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass er positiv ist. 

    Wir haben uns zwei Wochen später getroffen und hatten nachdem wir zusammen feiern waren  auch OV und haben unsere Schwänze aneinander gerieben. Dabei war auch ein Lusttropfen spürbar. Ich hatte seinen Penis auch sehr tief im Mund bzw Rachen, da es zu einem Würgereiz kam. Sperma habe ich nicht geschluckt und AV hatten wir auch nicht In der Woche zuvor erzählte er mir am Telefon von einer Zahnarztbehandlung

    Nachdem er mir nachmittags erzählte, dass er positiv ist, habe ich kurzerhand entschlossen in die Mx der Uniklinik zu fahren. ich stand völlig unter Schock, zumal ich mich in ihn verguckt hatte 

    Dort hat man mir zu einer Pep geraten (30 Stunden nach dem Sex).

    Zu unserem ersten Kontakt waren also zwei Wochen vergangen. Man hat dann eine PCR gemacht, die negativ ausfiel. Die Pep habe ich ordnungsgemäß eingenommen. Jetzt stehen noch die AK´s aus

    wie schätzen sie das Risiko einer Ansteckung ein ?

    #8147
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Jan1980!

    Wenn Sie beim aktiven Oralverkehr den Würgereflex verspürt haben, dann bestand bezüglich HIV schon ein (geringes) Risiko, weil Sie dann DEEP THROAT hatten. Siehe hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/besteht-risiko-f%C3%BCr-mich-wenn-ich-deep-throat-mache-auch-wenn-andere-nicht-ejakuliert

    Beim Reiben der Penisse aneinander bestand jedoch kein praktisches Risiko. Mengen an Lusttropfen, die dabei auf den Penis gelangen konnten, können zwar in der medizinischen Theorie bereits zu einer Infektion führen, stellen allerdings kein praktisches Risiko dar, weil die Schleimhaut auf der Eichel nicht sehr großflächig ist.

    Insofern schätze ich in Ihrem Fall das Risiko (aufgrund des Deep Throats) nur gering ein.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    PS: Ihre PCR konnte sicher ausschließen, dass Sie sich beim ersten Sexualkontakt nicht infiziert haben. Falsch-negative Testergebnisse sind beim PCR-Verfahren nicht dokumentiert.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top