Startseite Foren HIV/Aids Risikoeinschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4483
    dummchen
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Lust!  Ich mache mir Sorgen um eine mögliche HIV-Infektion.

    Mir sind 4 folgende Fehler passiert.

    1. Ich jobbe in einem Supermarkt an der Kasse, der neben einem Obdachlosenasyl, eine Wiedereingliederungsstelle und einem Suchtzentrum liegt. Nach ca. 3-4 Stündiger arbeit an der Kasse mit ca. 300-400 Kunden unter denen mehrere Obdachlose und auch Drogensüchtige waren musste ich dringend aufs Klo. Da ich derzeit an einer sehr starken vertopfung litt, habe ich mir meinen Finger in den Po gesteckt und den Kot herausgescharbt. Besteht es ein Ansteckungsrisiko, wenn ein Kunde davor sagen wir mal mastrubiert hätte und noch spermareste an den Fingern oder dem Geld geblieben wäre, oder wenn ein Kunde eine kleine Blutwunde an den Fingern hätte.

    2. In der Unimensa bin ich auf die Toillete genagen und musste ganauso wegen meiner Verstopfung meinen Kot herausscharben. (Die Mensa wird Täglich von  ca. 5000-6000 Menschen besucht) Besteht da ein Ansteckungsrisiko, falls jemand an der Türklinke  ggf. Scheidensekret hinterlassen hätte.

    3. Ich hatte eine große Schnittwunde an der Hand, die ich jedoch mit einem normalen Pflaster überklebt habe. Ich war in einer Hundeschule mit ca. 50 anderen Leuten. Beim auf die Toilletegehen habe ich zufällig auf die Klobrille getropft. Ich habe die Tropfen mit einem Zewatuch abgeputzt. Beim anschließenden Händewaschen wurde mein Pflaster nass, also habe ich den abgemacht und nochmal die Hände gewaschen) Besteht da ein Ansteckungsrisiko?

    4. Bei einem Klobesuch am Campingsplatz ist mein Urinstrahl von der Klobrille abgeprallt und ist mir ins Auge gekommen. Wie hoch ist da das risiko, wenn davor ein HiV-Infizierter das Klo besucht hätte.

    Ich entschuldige mich für die unangenehmen Details und warte auf Ihre Antworten.

    Ich habe jetzt sehr große Angst vor HIV

    LG

    Brigitte

    #9640
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo dummchen!

    Hier hatten Sie kein Risiko, da Sperma- oder Blutreste (oder Scheidensekret) auf den Fingern, die so klein sind, dass man sie nicht bemerkt, für eine HIV-Infektion nicht ausreichen.

    Auch über kleine Wunden auf den Händen kann HIV nicht übertragen werden. Siehe auch hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/ist-aufgekratzter-pickel-rissige-haut-sch%C3%BCrfwunde-kleine-verletzungen-des-nagelbetts-etc-als

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top