Startseite Foren HIV/Aids Risikoeinschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4084
    Falcon
    Teilnehmer

     Hallo,

    ich mache mir zur Zeit große Sorgen mich vielleicht mit HIV angesteckt haben zu können. Aber der Reihe nach, folgendes hat sich in meinem Leben ereignet.

    Letztes Jahr war ich des öfteren bei verschiedenen Prostituierten, wobei immer nur geschützter GV mit Kondomen stattfand. Allerdings bin ich des öfteren oral ohne Kondom befriedigt worden und habe auch einige mal die Frauen oral befriedigt. Menstruationsblut konnte ich hierbei nie feststellen. Desweiteren kam es oftmal zu Zungenküssen. In einer Situation am 18.Dez hat mich eine Frau zudem mit einem von ihr benutzten Dildo anschließend an der Außenseite meines Afters und an meinem penis mit diesem Dildo gespielt.

    Da ich einige Tage später einen unerklärlichen Hautausschlag (kleine rote Pickel am ganzen Körper verteilt) hatte, habe ich eine Hautärztin aufgesucht. Diese konnte keine klare Diagnose stellen, hat aber zur Abklärung einen HIV1/HIV2 Antikörpertest 4.Generation und einen Syphillis Test gemacht. Beide Ergebnisse waren negativ. Dann hatte ich bis Mitte Februar keine weiteren sexuellen Kontakte. Mitte Februar erwischte mich dann aber eine schwere Grippe mit Fieber usw. Könnten diese Symptome noch in einem Zusammenhang mit dem Kontakt am 18.Dez. und einen Infektion stehen?

    Nach dieser Grippe beschäftigen mich noch heute zum Teil sehr leichte nächtliche Schweißausbrüche und manchmal etwas juckender hautausschlag sowie ganz leicht geschwollenen, nicht schmerzhafte Lymphknotenschwellungen am Hals.

    Da ich in der Zwischenzeit allerdings wieder 3-4 sexuelle Kontakte hatte (wenn auch geschützt) sind die 12 Wochen für einen erneuten HIV Test von Anfang Januar nicht eingehalten. Bei den letzten sexuellen Konakten handelte es sich 3 mal um eine Body to Body Massage mit sehr viel Öl, ohne GV und OV. Allerdings wurde durchaus mein Penis von außen an der Scheide der Frau gerieben. Besteht hierbei ein Infektionsrisiko?

    Ist ein weiterer Test zur Absicherung sinnvoll, oder wie schätzen Sie das Risiko einer Infektion ein?

    Ich mache mir zur Zeit große Sorgen und habe fast eher das Gefühl, dass der hautausschlag und das nächtliche Schwitzen eher schon Psychisch bedingt ist.

    Was raten Sie mir und sehen sie einen Zusammenhang in meiner geschilderten Situation und einer möglichen HIV Infektion. Sollte ich jetzt einen erneuten test durchführen lassen, oder müsste ich erneut 12 Wochen nach meinem letzten Kontakt am 18.Februar (Massage) warten und auf sexuelle Kontakte verzichten um wirklich Klarheit zu bekommen?

    Vielen Dank für Ihre Antwort und Einschätzung!

    #9255
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Falcon!

    Sie hatten ja, wie Sie unseren FAQs entnehmen können, SAFER SEX und können daher HIV ausschließen. Zum Dildo: Im Scheidensekret ist die Virenkonzentration von HIV relativ dünn, weshalb ein paar Tropfen davon, die sich eventuell noch auf dem Dildo befunden haben und dann auf Ihre Penisschleimhaut geraten sind, für eine HIV-Infektion noch nicht ausreichen. Ein Risiko besteht beim ungeschützten Vaginalsex, wenn der Penis vor Scheidensekret ziemlich nass wird, aber nicht wegen ein paar Tropfen.

    Auch beim Aneinanderreiben der Geschlechtsorgane kann HIV nicht übertragen werden (siehe FAQs).

    Ihre Symptome müssen daher ganz andere Ursachen als HIV haben. Ein Test ist nicht notwendig.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top