Startseite Foren HIV/Aids Risiko Lebensmittel Verständnisproblem

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2233
    LambadaSun
    Teilnehmer

    Hallo,

    erst einmal ein großes Lob an diese Seite und die netten Menschen die sich geduldig aller Fragen annehmen.

    Ich habe ein großes Problem zu verstehen warum HIV nicht über Lebensmittel übertragen wird. Nehmen wir ein Beispiel, ich gehe in eine Bar und bestelle mir einen Cocktail, eine Person die HIV + ist schneidet Annanasstücke mit denen das Glas verzehrt wird. Diese Person schneidet sich nun am Finger, etwas Blut kommt auf die eben beschriebene Ananas. Ich bekomme meinen Cocktail und esse die Frucht. Nun bestünde doch ein Risiko sich zu infizieren oder nicht? Ich würde schließlich HIV+ Blut zu mir nehmen. Vielleicht sogar ohne es zu merken, schaue mir schließlich nicht Alles was ich esse genau an.  Wenn ich jetzt noch (was tatsächlich der Fall ist) öfters Zahnfleischbluten habe, kann ich mich doch infizieren.  Ich lese immer man könnte sich über Lebensmittel nicht infizieren. Lese aber anderer Seits man sollte das gemeinsame Benutzen von einer Zahnbürste vermeiden(laut Dt.Aids-Hilfe). Warum darf man keine Zahnbürste eines anderen benutzen? Wenn Blut eine so geringe Rolle (oral aufgenommen) spielen würde, dürften doch so kleine Blutreste an einer Zahnbürste auch nicht gefählich sein oder? Und sollten so geringe Blutspuren einer Zahnbürste zu einer Infektion führen, dann wäre doch auch unter Umständen ein Restaurantbesuch oder ein eben beschriebener Besuch in einer Cocktailbar nicht ungefährlich oder???

    Oft wird geschrieben Blut im Mund sei gefährlich. Wie soll man denn so essen oder etwas trinken gehen ohne sich Sorgen zu machen oder seine Speisen gründlich zu begutachten? Wie soll man denn so jemanden leidenschaftlich küssen ohne sich Sorgen zu machen er hätte viell. Zahnfleischbluten?

    Ich hoffe Sie können mir meine Fragen beantworten weil ich mir seitdem ich mich übers I-net informieren wollte wirklich Sorgen mache.

     

    LG

     

       

     

     

    #7380
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo LambadaSun!

    Blutreste auf Lebensmitteln werden durch Nahrung und Speichel zu sehr ausgedünnt. Im Gemisch aus Speichel und Blut wird die Virenkonzentration von HIV viel zu dünn, weswegen es zu keiner Übertragung kommen kann. HIV kann nur übertragen werden, wenn die Virenkonzentration sehr hoch ist, was aber nicht der Fall ist, wenn Blut durch Speichel verdünnt wird.

    Das ist auch einer der Gründe, weswegen das gemeinsame Benützen von Rasierklingen oder Zahnbürsten bezüglich HIV völlig unbedenklich ist. D.h. aber nicht, dass man Zahnbürsten und Rasierklingen gemeinsam benutzen sollte, da Hepatitis B und C, welche zigfach infektiöser als HIV sind, sehr wohl dabei übertragen werden können. Als ich selbst noch Schüler war, haben wir in den 1990ern auch noch gelernt, dass HIV über Zahnbürsten übertragen werden kann. Heute weiß man allerdings über die Ansteckungswege viel besser Bescheid als damals, weshalb bezüglich Zahnbürsten und Rasierklingen Entwarnung gegeben wurde. Die Deutsche Aidshilfe hat eventuell vergessen, das zu aktualisieren.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top