Startseite Foren HIV/Aids Risiko durch Scheidensekret ?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2447
    levion2010
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Leo Lust,

    ich hatte vor ein paar Tagen bereits eine Anfrage über das Kontaktblatt gestellt. Wahrscheinlich haben Sie einfach nur zuviel zu tun aber vllt habe ich auch etwas falsch abgeschickt. Deshalb stelle ich meine Frage einfach noch einmal hier in dieser Form.

    Vor nun einigen Tagen hatte ich Sex mit einer jungen Frau. Zur Einordnung vllt. interessant: Sie hatte ein Jahr lang keinen Sex mehr gehabt und besteht generell auf Sex mit Kondom. So wie ich auch.

    Nun, das Problem ist nur, dass wir vor dem Sex (mit Kondom) uns gegenseitig und auch selbst mit der Hand befriedigt haben. Sie war sehr feucht und hatte deutlich feutche Finger als Sie dann meinen Penis und dabei auch meine Eichel anfasste. Meine erste Frage nun. Wie hoch ist hier ein Risiko der Übertragung ? In Ihrem (sehr gutem 🙂 ) Forum habe ich mich auch schon mal schlau gemacht und ich verstehe es eigentlich so, dass eine Übertragung über diesem Wege nicht möglich ist.

    Das zweite Problem was ich habe bezieht sich auf die selbe Situation. Gestern erfuhr ich dann, dass sie einen Tag nach dem Sex bzw. nach der Nacht ihre Tage bekommen hat. Beim Sex selbst und auch danach am Kondom konnte ich nichts feststellen. Aber auch hier die Frage. Können kleine Mengen Blut überhaupt mit dem Scheidensekret in relevanter Menge austreten ? Ich muss hier wohl auch gestehen, dass ich mich mit der Menstruation nun nicht all zu gut auskenne und daher nicht weis in welchem Rahmen einen (oder halben) Tag vor der Regel Blut vorhanden ist.  Also auch hier konkret meine Frage. Wie schätzen Sie hier das Risiko ein ?

    Wie bereits im Kontaktblatt geschrieben geht es für mich heute noch in den Urlaub und diese Situation belastet mich leider sehr. Dummerweise habe ich Zwangs- und Angststörungen in Bezug auf HIV (an denen ich aber inzwischen arbeite).

    Vielen Dank für dieses Forum.

     

    Viele GRüße

    Levion 2010

     

     

    #7603
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo levion2010!

    Hier bestand kein Risiko für Sie, denn wenn sie nur indirekt (von der Scheide auf die Hand auf Ihre Eichel) Scheidensekret auf die Penisschleimhaut bekommen haben, dann konnte diese Menge an Scheidensekret noch nicht zu einer Infektion führen. Wie Sie wahrscheinlich bereits aus dem Forum wissen, ist die Virenkonzentration von HIV im Vergleich zu Blut relativ dünn, weswegen ein paar Tropfen an Scheidensekret, die hier auf den Penis gelangt sein könnten, nicht ausreichend sind.

    Selbst wenn sich bereits einige Tage vor der Regel Blut im Scheidensekret befinden kann (was durchaus möglich ist), gilt, dass dieses Blut nur dann zu einer Ansteckung mit HIV führe könnte, wenn es deutlich erkennbar ist. Solange Ihr Penis nach dem Anfassen nicht sichtbar blutverschmiert war, bestand also kein Risiko, da nicht erkennbare Blutmengen für eine Übertragung ebenfalls nicht ausreichen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top