Startseite Foren HIV/Aids risiko?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5188
    Fred_b
    Teilnehmer

    guten tag

    Ich hatte vor einiger zeit passiven ungeschützen oralen verkehr mit einer umgebauten Dame in Asien. (wie sich im nachhinein ausgestellt hat). das ganze war relativ „ruppig“ und ich musste die gute bitten aufzuhören – nach einer gewissen zeit hatte ich schmerzen. danach hat sie mein glied zwischen die beine genommen – ohne einzudringen – und hat mich so in der missionarsstellung weiter penetriert. am nächsten abend hatte ich eine harnröhren entzündung die sich lange hingezogen hat, auch die prostata war betroffen, danach taten mir sogar die sehnen an am unterschenkel weh. das ganz war dann doch zu „ruppig“. bestand auch die möglichkeit einer hiv Infektion?

    best dank für ihre antwort

    vita_brevis

    #10340
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Fred!

     

    War Blut im Spiel? Falls ja, bestand ein Risiko.

    Da Transfrauen keine echte Scheide haben, produzieren sie kein Scheidensekret, weshalb ohne Scheidensekret keine Infektion mit HIV möglich ist.

    Ihre Entzündung bedarf jedoch einer ärztlichen Untersuchung (Verdacht auf Tripper, Chlamydien oder Trichomonaden, die sehr leicht übertragbar sind).

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top