Startseite Foren HIV/Aids Risiko?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2348
    AnonymerMitleser
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust,

     

    ich habe eine Frage:

    Letzte Woche montag fuhr ich nachts von meiner Freundin nach Hause als ich fast einen betrunkenen auf der Straße überfahren habe. Gutmütig  wie ich bin habe ich ihn eingesammelt und dorthin gefahren wo er hin wollte. Als Dankeschön gab er mir im Anschluss die Hand als Dank. Sein Linker Arm war wie eingegipst aber er gab mir die rechte Hand. Ich fuhr nun heim und lutschte ein Pfefferminzbonbon, wobei klebrige Reste des Bonbons noch an meiner Hand klebten. Ich leckte sie auf der Aussenhandfläche kurz ab als mir einfiel, der Typ eben hätte ja HIV haben können und möglicherwese ne Wunde an der Hand haben können. Als ich heim kam sah ich an meiner Hand kein Blut von ihm, auch habe ich keine Verletzung an der Hand oder im Mund.  Was wenn er Spermareste an der Hand gehabt hätte, stirbt HIV darin auch binnen 1-er Minute ab wie im Blut? Hätte ich das Blut bzw. Sperma im Fall der Fälle schmecken müssen? Finde meine Denkweise fast paranoid aber was soll man machen? Ich sah sogar an der Türklinke im Auto nach Spuren und dort war nichts zu erkennen an Blut oder sonst was.

     

     

    Vielen Dank für die Antwort

     

    Liebe Grüße

    #7501
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo AnonymerMitleser!

    Alle HIV-infektiösen Körperflüssigkeiten werden nach ca einer Minute inaktiv und sind dann nicht mehr ansteckend. Und dieses Zeitfenster ist in Ihrem Fall wohl eindeutig überschritten worden. Zudem werden bei oraler Aufnahme infektiöse Körperflüssigkeiten durch Nahrung und Speichel viel zu sehr verdünnt; das heißt es gab in dieser Situation zwei Gründe, die eine Übertragung völlig unmöglich machen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top