Startseite Foren HIV/Aids Reiben vom meinem Penis an der Scheide einer Prostituierten.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2935
    xinos2011
    Teilnehmer

     

    Hallo Dr. Leo Lust,

    Situation:

    Ich habe mich heute auf Empfehlung von einem Freund leider dazu verleiten lassen einen Erotik Massage Studio in Berlin zu besuchen.

    Dieser Aufenthalt verlief auch recht bedenkenlos. Bis auf die Tatsache, dass die Masseurin sich verkehrt herum (Also so das Ihre Scheide zum mir zeigte) Auf mein erregtes Glied setzte und begann sich daran zu reiben jeweils ca. 2-3 min. Dies passierte zu meiner Schande gleich 2 mal.

     

    Normalerweise hätte ich diesen Vorgang sofort beendet aber wie das im erregten Zustand halt so ist . 🙁

     

    Ich bin mir aber relativ sicher, dass meine Eichel Ihre halb feuchte Vagina eigentlich kaum berührt hat. ( vielleicht nur 2 mal kurz, als Sie weiter nach vorne gerutscht ist).

    So das sich das reiben eigentlich fast ausschließlich auf den Unteren Teil meines Penis bis zum Ansatz hoch zur Eichel bezogen hat.

     

    Jetzt habe ich trotzdem sehr große Angst mich mit HIV/ oder anderen Geschlechtskranleiten Infiziert zu haben.

     

    Ich bitte um Ihre Einschätzung.

    Und wie ich jetzt evtl. weiter vorgehen sollte.

     

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

     

    xinos2011

     

    #8090
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo xinos2011!

    Bezüglich HIV bestand hier kein Risiko, denn das Reiben des Penis an der Scheide fällt noch immer unter Safer Sex. Im Scheidensekret ist die Virenkonzentration von HIV nur dünn, weswegen Mengen an Scheidensekret, die beim Reiben des Penis an der Scheide auf die Eichel gelangen, für eine HIV-Infektion nicht ausreichen. Die Eichel müsste schon regelrecht nass vor Sekret werden, damit ein Risiko bestünde, und das ist beim äußerlichen Reiben praktisch unmöglich. Insofern haben Ihre Symptome und gesundheitlichen Beschwerden ganz andere Ursachen als HIV.

    Andere sexuell übertragbare Krankheiten, die viel infektiöser als HIV sind, hätten hingegen schon übertragen werden können. Vor allem die bakteriellen Krankheiten: Tripper, Chlamydien und Syphilis oder die Viruserkrankungen: Hepatitis B und Herpes. Die Liste an möglichen Krankheiten ist lange, aber Sie müssen nicht damit rechnen, sich nun mit sämtlichen STDs infiziert zu haben. Deshalb wäre eine Testung auf sämtliche der genannten STDs auch voreilig. Sollten allerdings Symptome auftreten, wäre ein Gang zum Hausarzt zu empfehlen (zu den Symptomen siehe hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/mit-welchen-sexuell-%C3%BCbertragba…)

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top