Startseite Foren HIV/Aids Referat

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3626
    Nelly
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Leo Lust,

    Ich muss am Montag ein Referat über HIV/Aids halten und habe ja schon alle Informationen aus ihrer Tollen Seite geholt.

    Nun ist mit noch eine Unklar und zwar die Ansteckung mit Hiv über die Nase (Nasenschleimhaut)

    Ich konnte im zusammenhang mit drogen Schnupfen lesen, dass ein geringes Riskio besteht wenn man das gleiche Röhrchen oder Geldschein benutzt der Blutverschmiert ist.

    Wie sieht es aus wenn man sich z.B. Schnupftabak auf den Finger tut und so mit der Nase schnupft? Besteht da ein risko? oder wenn z.b Blut  oder andere infektiöse Flüssigkeit im Schnupftabak, kokain oder sowas beigemischt ist?
    Ist weltweit ein Fall dokumentiert sich irgendwie über die Nasenschleimhaut sich mit HIV zu infizieren?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus

    Liebe Grüße

    Nelly

    #8794
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Nelly!

    Doch, eine Ansteckung ist schon auch über die Nasenschleimhaut möglich, wenn z.B. ein Röhrchen verwendet wird, indem sich frisches Blut befindet. Ein Tropfen Blut reicht nämlich für eine HIV-Infektion aus. Insgesamt sind Infektionen über die Nasenschleimhaut aber wohl selten. Es gibt nicht einmal genaue Statistiken diesbezüglich, was aussagt, dass die Nasenschleimhaut kein relevanter Übertragungsweg ist.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top