Startseite Foren HIV/Aids Re: Wunde

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1659
    strg
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Leo Lust Ich bins schon wieder-der mit der Frage vor ein paar Tagen betreffend der Wunde am Finger. Ich habe glaube ich ein Verständnisproblem: Bsp.: Ein Infizierter sticht sich zb an einem Nagel. Daraufhin, zB auch noch innerhalb einer Minute, sticht sich ein Anderer zufällig auch da dran, aber nicht so tief und stark blutend, so eher oberflächlich, aber schon so, dass Blut austritt. Sie sagen ja, dass die Verletzungen im Alltag nicht tief und groß genug sind, um sich zu infizieren. Wieso reicht denn eine Mikromenge an Blut nicht aus? Das Blut des Anderen gelangt doch-wenn auch nur für Sekunden- in den anderen Blutkreislauf? Oder meinen Sie dass das ausströmende Blut selbst nicht zuläst, dass die Viren sich festsetzen können? Bezüglich meiner letzten Frage habe ich nämlich Angst, dass ich mich im Alltag, zB hebe einen Wasserkasten beim Einkauf hoch, daran ein ist ein kleiner "Stachel" aus Hartplastik, der viell. durch nicht gute Verarbeitung entstanden ist, vorhanden, und daran piekse. Wenn das einer vor mir schon machte, dann ist doch da eine Gefahr, oder? Was ist denn Ihrer Meinung her am schlagkräftigsten als Argument, im Alltag an Gegenständen sich nicht zu infizieren? Die Luft, die Tiefe der Wunde, die Menge an Blut usw… Ich danke Ihnen für eine ehrliche Antwort. Muss mann dann, um sich im Alltag zu infizieren, richtige Fleischwunden durch diese Gegegstände bekommen? Ich meine, dann muss man sich ja ständig absuchen, ob man irgendwo Verletzungen hat? Dass darf doch so eigentlich nicht sein… Liebe Grüße und Danke für Ihre Mühe strg

    #6768
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo strg!

    An einem Nagel oder an Stacheln etc. könnte man sich gar nicht mit HIV infizieren, weil hier die Oberfläche zu gering ist, und daher keine für eine HIV-Infektion relevante Menge an Blut haften bleiben kann. HIV ist eben nicht so infektiös wie z. B. Hepatitis B,C (bezüglich Hepatitis wäre eine Ansteckung über mikroskopisch kleine Blutmengen schon möglich; allerdings passiert das im Alltag auch nicht, weil blutende Wunden allgemein keine geeigneten Eintrittspforten für Viruserkrankungen darstellen, da der Blutfluss einen reinigenden Effekt hat und den Viren das Eindringen zu sehr erschwert). HIV kann über Blut nur dann übertragen werden, wenn beide Faktoren zusammenkommen, nämlich 1) erkennbare Blutmenge und 2) große Wunde.

    Mein Tipp für den ‚Alltag‘ ist daher: Du solltest nicht mit großen Wunden (Cuts, Fleischwunden) blutige Gegenstände festhalten (wobei das wahrscheinlich ohnehin niemand tun würde). Mehr musst Du gar nicht beachten.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top