Startseite Foren HIV/Aids PEP machen oder nicht?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3915
    minimalism
    Teilnehmer

     Hallo. 

     

    Ich hatte Sex mit einem HIV + Mann. Alles mit Kondom und soweit nicht schlimm. Jedoch habe ich meinen Penis, ohne Kondom, gegen seinen After und auch etwas hinein gedrückt. Ich würde aber nicht sagen, dass ich mit der kompletten Eichel darin war. Nur die Spitze. Er ist anscheinend unter der Nachweisgrenze und nimmt seit einigen Monaten Medikamente. Ich mach mir jetzt natürlich trotzdem meine Gedanken und weiß nicht genau was oder ob ich einen PEP machen soll. 

     

    Ist das Ansteckungsrisiko wirklich so gering wie ich recharchiert habe? 

     

    Danke schon mal im voraus.

    #9083
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo minimalism,

    "anscheinend" unter der Nachweisgrenze ist kein Argument – es kommt drauf an, was konkret passiert. Was dir ein Sexpartner sagt, ist relativ unerheblich für eine realistische Einschätzung eines Risikos.

    Tatsächlich ist das Risiko in der von dir geschilderten Situation sehr gering – ob es "vernachlässigenswert" gering ist, kann ich so nicht beurteilen. Gerade die Eichelspitze hat ja rund um die Harnröhrenöffnung mögliche Eintrittspforten für Viren – wenn da Darmsekret mit Reibung drangelangt, kann es ein Risiko bedeuten.  Wenn es euch beiden möglich ist, wäre es am vernünftigsten, gemeinsam den ihn betreuenden Arzt bzw. die ihn medizinisch betreuende HIV-Ambulanz aufzusuchen,  und sich dazu konkret Rat zu holen. Die PEP könntest du ja ohnehin nur über die Ambulanz bzw. den Arzt erhalten.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top