Startseite Foren HIV/Aids Penis und Mund desinfizieren nach Risikokontakt?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #13748
    ich.privat
    Teilnehmer

    Hallo,

    kann es hilfreich sein, nach einem Risikokontakt, bspw. GV und OV mit einer Sexdienstleisterin oder einem One-Night-Stand,
    gründlich zu duschen und sich mit einem für Schleimhäute verträglichen Desinfektionsmittel (Ocentisept) den Penis äußerlich (nicht in die Harnröhre!) zu reinigen?

    Hilft es auch, den Mund mit Ocentisept oder Listerine 1-2 Minuten zu spülen, um damit ein Infektionsrisiko deutlich
    gegen Rachentripper, Trichomoniasis, Syphilis und Chlamydien im Mundbereich deutlich unwahrscheinlicher zu machen?

    Wie lange dauert es eigentlich, bis Bakterien von der Schleimhautoberfläche ins Hautinnere eingedrungen sind und wie lange hat man quasi Zeit, Bakterien abzuwischen?

    Vielen Dank für Ihre Zeit und Danke für dieses sehr interessante und hilfreiche Forum!

    Herzliche Grüße
    M.

    #13750
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo,

    Schleimhaut-Desinfektionsmittel wie Octenisept können schon dabei helfen, die Bakterien etwas auszuschwenken, vor allem im Mundbereich – auch in der Pflege wird bei „Unfällen“ hierzu empfohlen. Dies muss jedoch gleich danach passieren.
    Beim ungeschützten Geschlechtsverkehr werden die Bakterien währenddessen übertragen und eingerieben. Eine genaue Zeitangabe kann ich Ihnen nicht geben.

    Falls Sie ungeschützten GV/OV hatten kann Ihnen nur ein Test auf diverse STIs Auskunft geben.

    Liebe Grüße,
    Das Team der Aidshilfe

    #13752
    ich.privat
    Teilnehmer

    Hallo liebes Team der Aidshilfe,

    vielen Dank für Eure Antwort. Dann sind ja meine Gedanken zum Desinfizieren gar nicht abwegig. 🙂 Das freut mich sehr!
    Beim GV und (meist) auch bei OV mit fremden Frauen, verwende ich immer Kondome. Damit sollte man schon recht sicher sein.
    Dennoch dachte ich, dass es zusätzlich nicht schadet, den Intimbereich (Penis, Hodensack sowie Schambereich komplett)
    sowie die Brustwarzen mit Ocentisept nach dem GV, also direkt vor dem Duschen gut zu desinfizieren.
    Ich mache das mit einer Einwirkzeit von ca. 2 Minuten und dann dusche ich gründlich.

    Meine Gedanken dahinter sind, dass Bakterien ja in einer gewissen Menge vorhanden sein müssen, um den Körper erfolgreich infizieren.
    Durch das gründliche Desinfizieren aller Schleimhäute (deshalb auch Ocentisept) versuche ich eventuelle im Intimbereich vorhanden STD-Bakterien beseitigen, damit sie sich nicht so gut kolonisieren. Den gleiche Gedanken habe ich auch beim Spülen des Mund- und Rachenraums mit Ocentisept bzw. Listerine.

    Mir ist bewusst, dass Kondome die erste und wichtigste Sicherheitsmaßnahme sind. Dennoch fühle ich mich besser, wenn ich so einige Bakterien zusätzlich
    beseitigen kann.

    Darf ich noch eine weitere Frage stellen?

    Nach einem solchen Risikokontakt (also GV und OV mit einer fremden Frau bspw. SDL) mache ich regelmäßig Urintests mit handelsüblichen Teststreifen.
    Hierbei schaue ich dann insbesondere auf zwei Indikatoren, auf das Feld Leukozyten und auf das Feld Nitrit.
    Ich weiß, dass man damit nicht bestimmen kann, ob man sich mit Tripper oder Chlamydien infiziert hat.
    Aber ist es nicht so, dass wenn man sich mit Tripper, Chlamydien oder mit Trichomoniasis infiziert hat, dass dann das Leukozyten bzw. insbesondere
    das Feld Nitrit sich verfärben müsste, da alle diese drei STD auch bakterielle Harnwegsinfekte sind?
    Hat man keine Symptome und der Urintest zeigt nach ein paar Tagen eines solchen Risikokontakts bei Leukozyten bzw. Nitrit eine Verfärbung an,
    sollte man spätestens dann einen richtigen STD-Test machen.
    Ich verwende da gerne den kostenpflichtignn SAM-Test der Aids-Hilfe, den man (in Deutschland) vertraulich nach Hause geschickt bekommt.
    Sind meine Gedanken soweit schlüssig und richtig oder bringen diese handelsüblichen Urintests keine Anhaltspunkte?

    Nochmals herzlichen Dank für Ihre Zeit!!

    Liebe Grüße
    M.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top