Startseite Foren HIV/Aids Pediküre 2

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3931
    klaks
    Teilnehmer

    Guten Tag

    Ich mache mir grosse Sorgen bezüglich einer Ansteckung mit HIV. Ich muss vielleicht vorausschicken, dass ich diesbezüglich sehr ängstlich bin und Mühe habe mit der Verarbeitung solcher Situationen.

    Meine Frau und ich waren in Ägypten in einem sehr guten deutschen Clubhotel in den Ferien. Es war wirklich alles sehr sauber und gründlich gereinigt. Dieser Club hatte auch ein gültiges Hygiene / HACCP Zertifikat.

    Meine Frau und ich haben dort eine Pediküre gemacht. Leider hat mir die Pflegerin eine kleine Wunde zugefügt. Diese war ca. 3mm breit und ca.10mm lang. Die Wunde war nicht tief und blutete kaum. Sie sah eher aus wie abgeriebene Haut oder ein kleiner Schnitt. Während der Behandlung bemerkte ich gar nichts, erst später im Hotelzimmer habe ich dies bemerkt. Zudem hatte ich an der Ferse, vermutlich durch das abfeilen der Hornhaut, eine ziemlich tiefer Klaks (gerissene Haut) der ziemlich starkt brannte. Ich habe dann grosse Ängste bekommen, zumal meine Frau noch Schwanger ist.

    Vor uns ist ganz sicher 20 Minuten keine Kundin behandelt worden. Zudem habe ich gesehen wie die Pflegerin sämtliches Material (Scheren, Feilen) aus einem Gerät mit UV-Licht rausholte. Es sah ein wenig aus wie ein Mini-Solarium. Sie sagte, dass Sie die Utensilien jedesmal für mindestens eine Stunde in diesen Apparat legen. Aber meiner Meinung nach sah der Apparat ziemlich billig aus. Für das Entfernen der Hornhaut hat die Pflegerin eine neue Einwegklinge in den „Hobler“ gelegt. Hier bestand also sicher kein Risiko! Sie hat auch gesagt, dass bei jedem Kunde eine neue Klinge eingesetzt werde.

    Allerdings benutzte Sie eine grosse Feile für das Abfeilen der Hornhaut an den Füssen. Was wenn dort noch Blut eines Kunden zuvor dran war? Was wenn Sie mir mit dieser Feile (mit dem Blut des vorigen Kunden) die Haut abgerieben hat, so dass die kleine Wunde entstand? (Druck, Reibung). Oder mit dem Hobler ein wenig Haut wegschnitt und dann anschliessen mit der Feile drüber feilte und Blut in die Wunde kam?

    Ich habe gelesen, dass das Virus an der Luft inaktiv wird. Reicht die Zeitspanne von 10-20 Minuten von Kunde zu Kunde?

    Meine Frau meint ich steigere mich da wieder in was rein und dass man sich in der Pediküre gar nicht mit HIV anstecken kann. Ist das richtig? Was halten Sie von den beschriebenen Hygienemassnahmen?

    Für Ihre Einschätzung und Hilfe danke ich Ihnen zu voraus.

     

    Besten Dank.

    #9098
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo klaks!

    Hier hat kein Risiko bestanden, weil HIV über derartige Wunden nicht übertragbar ist: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/ist-aufgekratzter-pickel-rissige-haut-sch%C3%BCrfwunde-kleine-verletzungen-des-nagelbetts-etc-als-ein

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top