Startseite Foren HIV/Aids Oralverkehr und Urin

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4064
    Sony12
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Dr. Leo, ich habe 4 Fragen. Entschuldigen Sie bitte, dass ich so viel Frage. 🙂 1.) Ist eine Infektion über oralen Verkehr möglich? Ich habe mich blasen lassen, es war aber soweit ich weiss, kein Blut an meiner Eichel sichtbar. 2.) Ist eine HIV Infektion möglich, wenn man Urin einer fremden Person trinkt? Eventuelle Blut bzw. Spermabestandteile sind ja nicht unbedingt sichtbar? Oder macht der Urin das HI-Virus inaktiv? 3.) Ich habe mich oral befriedigen lassen und Urin einer fremden Person getrunken (ausprobiert). Muss ich Sorge wegen einer HIV Infektion haben? Ist ein HIV Virus notwendig? 4.) Ich habe geschwolle Lymphknoten unterm Ohr? Können diese auch durch die Psyche entstehen, wenn man sich viel mit HIV Symptomen beschäftigt? Danke für Ihre Mühe! Grüße, Sony12

    #9233
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Sony12!

    1. Bei passivem Oralverkehr des Mannes besteht KEIN Risiko!
    2. Durch Urin kann HIV NICHT übertragen werden!
    3. Es besteht KEINE Gefahr, unsichtbare Blut oder Spermareste im Urin wären zu gering und wären nach einer Minute am Sauerstoff nicht mehr infektiös.
    4. Geschwollene Lymphknoten können unterschiedliche Ursachen haben.

    Liebe Grüße!
    Dr. Leo Lust
     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top