Startseite Foren HIV/Aids Oralverkehr

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3706
    christoph
    Teilnehmer

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    können Sie mir bestätigen, dass bei folgender Situation kein HIV
    übertragen werden kann! Hatte passiven Oralverkehr, Dame hat sich vorher
    aber die Zähne geputzt und hatte evtl. Zahnfleischbuten! Das Blut würde
    sich zu sehr mit dem Speichel verdünnen und deshalb wäre die Viruslast zu
    gering, die Blutmenge ist auch zu gering um HIV zu übertragen! Stimmt meine
    Aussage? Vielen Dank!
     

     

     

    #8872
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Christoph!

    . Wenn du oral befriedigt wirst, kommst du nur mit dem Speichel der anderen Person in Kontakt und HIV kann über Speichel nicht übertragen werden. Und selbst wenn der aktive Partner in seiner Mundhöhle bluten würde, würde sein Blut durch den Speichel viel zu sehr verdünnt werden, sodass eine Übertragung auf den passiven Partner nicht möglich wäre. Ein Mensch müsste also schon sehr stark blutende Verletzungen in seiner Mundhöhle aufweisen, damit ein Risiko bestünde (z.B. infolge eines ausgeschlagenen Zahns, wobei ihm dann nicht nach Oralverkehr zumute wäre).

    Somit lässt sich sagen, dass kein Risiko bezüglich HIV besteht, wenn man nach dem passiven Oralverkehr keine sichtbaren Blutspuren auf seinem Penis erkennen kann (mikroskopisch kleine Blutmengen reichen nämlich für eine HIV-Infektion noch nicht aus).

    Also kurz gesagt ihre Aussage stimmt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top