Startseite Foren HIV/Aids non responder

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3111
    johanna
    Teilnehmer

    Hallo,

    leider ist mir der Begriff des "non responders" untergekommen und nun wollte ich fragen:

    – gibt es wirklich Menschen, die keine AK auf HIV bilden und trotzdem nicht sofort krank werden?

    – kann ein AK Test auch eine ganz geringe Menge von AKs erfassen?

    – würde ein pcr Test als alternative Testmethode ausreichen? Oder wie kann man als "non responder" auf HIV getestet werden?

    Damit Sie den Grund meiner Frage verstehen – ich hatte vor Jahren einen Risikokontakt mit starker Symptomatik und habe das mittels pcr auf HIV1 und später AK Test abklären lassen.

    Nun bin ich verheiratet und Mama und das alles lag eigentlich in der Vergangenheit. Leider hat meine Tochter aber seit der Geburt stark geschwollene Lymphknoten und eine Abklärung in der Immundefektambulanz ergab zum Glück aber keinen Befund. Lediglich Ihr Impfstatus war nicht vollständig, sie hat auf eine Impfung keine (oder zumindest sehr wenige AK) gebildet.

    Nun taucht mein altes Schreckgespenst wieder auf  -was wenn das bei uns in der Familie liegt und wir allgemein schlecht AK bilden? Ich habe als Teenager z.B. auf Röteln geimpft werden müssen obwohl ich diese hatte, da der Titer sehr niedrig war.

     

    Könnten Sie mich diesbezüglich etwas aufklären? DIe Informationen im Internet sind verwirrend und beunruhigend 🙁

    Sollten Sie dieses Thema für zu beunruhigend halten, würde ich um eine E-Mail bitten ohne Veröffentlichung.

    Vielen herzlichen Dank!

    Mit freundlchen Grüßen, Johanna

    #8273
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Johanna!

    Es gibt einen sehr geringen Prozentsatz an Menschen, der sich nicht mit HIV infizieren kann. Es sind allerdings keine Fälle bekannt, wo Menschen keine Antikörper gegen HIV ausgebildet haben.

    Für den Fall der Fälle würde aber ein PCR-Test als Alternative ausreichen, da HI-Viren nach einer Infektion auf alle Fälle im Blut nachweisbar wären.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top