Startseite Foren HIV/Aids Nichtaufgepasst

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4994
    Nichtaufgepasst
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die Antwort !

    Das ein Tropfen Darmsekret für eine Ansteckung reichen könnte  ist mir aus ihren Forumbeiträgen bekannt.

    Meine Frage wäre wie hoch ist das Ansteckungrisiko wenn sich Darmsekret in Gleitgel ausserhallb des Körpers befindet.

    Bei mir war das so, nach dem AV Kondom runtergezogen und mit der Hand gewichst, dabei wurde mit Sicherheit das Gleitgel über mein Glied geschmiert in dem sich Analsekret befand, praktisch auf indirekten Weg. Aus ihren Beiträgen konnte ich entnehmen das Hiv nur auf direktem Weg übertragen wird und das eine Ansteckung  durch die Verdünnung des Gleitgels die Virenmenge für eine Ansteckung zu gering ist. Prakisch hätte eine Schmierinfektion ausserhalb des Körpers stattgefunden.

    Gleitgel mit Analsekret, Hand, Penisschaft, Eichel.

    Einen Hiv Test werde ich so oder so nach 12 Wochen machen, die Wartezeit ist halt unerträglich.

    Gibt es Prozentzahlen über Hiv Übertragungen auf diesem Weg ?

    Wie ist ihre Einschätung ?

     

     

    #10154
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Nichtaufgepasst!

    Ja, das ist richtig. Wenn Darmsekret oder Blut durch Gleitmittel verdünnt werden, dann wird die Virenkonzentration zu dünn für eine Infektion. 

    Auf diesem Weg sind keine Ansteckungen mit HIV bekannt. 

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top