Startseite Foren HIV/Aids neuer Fall zur Risikoeinschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2467
    Panic
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich hatte ja bereits schon einige Male geschrieben. Ich hatte zum damaligen Fall nach 13Wo. einen HIV-Test gemacht, der negativ war, also abhaken.

    Jedoch war ich vor kurzem wieder an eine Frau geraten, mit der ich so mir nichts dir nichts sexuell Spaß hatte, was bedeutet, dass ich sie ausgiebig (ca. 15 Minuten würde ich sagen) oral befriedigte.

    Dieses Mal hatte ich keine Verletzung im Mund, und sie auch nicht ihre Tage, jedenfalls habe ich kein Blut geschmeckt. Nur war sie eben sehr erregt und hat im Anschluss mein Sperma geschluckt.

    Dann am zweiten, dritten, und auch am vierten Tag nach diesem Kontakt hatte ich wieder Geschlechtsverkehr mit meiner Frau, die dann nach 8 Tagen so von jetzt auf gleich eine starke Rachenentzündung bekam, bei der auch die Lymphknoten geschwollen waren. Sie ging zum Arzt und bekam 3 Antibiotikatabletten, für jeden Tag eine. Sie solle wieder kommen, wenn es nicht besser würde. Am dritten Tag war es aber wieder bereits so gut, dass sie entschied nicht mehr zum Arzt zu fahren. Nach dem 6. oder 7. Tag waren ihre Halzschmerzen dann vollkommen wieder weg. Nun mache ich mir schon wieder Sorgen, dass ich mir da was geholt haben könnte, denn man liest ja, dass wenn Symptome auftreten, diese sich nach ca. einer Woche auch in Form von Rachenentzündungen zeigen. Ich mache mir deshalb so Sorgen, da meine Frau bestimmt schon 6 Jahre keine Halsbeschwerden mehr hatte. Immer diese Zufälle. Ich bekam keinerlei Symptome. Als ich die Frau dann ansprach, ob Sie Geschlechtskrankheiten hätte, hat sie mir das Telefon aufgelegt und geht seither nicht mehr ans Telefon.

    Daraufhin habe ich (vier Wochen nach dem Kontakt) einen HIV-Test gemacht, der auch negativ war, auch wenn ich weis, dass dieser nicht die Größte Zuverlässigkeit hatte.

    Wie schätzen Sie meine Risikosituation denn ein? Kann hier HIV übertragen werden, wenn man davon ausgeht, dass diese Frau infiziert ist und es mir nicht gesagt hat? Was ist mit den Symptomen meiner Frau?

    Lieben Dank für Ihre Antwort im Voraus.

    #7625
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Panic!

    Nein, wenn sie zum Zeitpunkt des aktiven Oralverkehrs keine sprürbare Verletzung in Ihrer Mundhöhle hatten und kein Blut geschmeckt haben, dann bestand überhaupt kein Risiko bezüglich HIV und die Rachenentzündung Ihrer Frau ist nichts als Zufall.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top