Startseite Foren HIV/Aids Navia: Krankenhaustoilette

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1632
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo, liege zur Zeit schwanger wegen vorzeitiger Muttermundöffnung schon mehrere Wochen im Krankenhaus. Daher teile ich die Toilette mit wechselnden anderen PAtientinnen. Kürzlich habe ich auf einem Notizzettel einer Schwester die Info gelesen, dass eine meiner Bettnachbarinnen HIV-positiv ist, doch leider bin ich vorher in folgende Situation geraten: Da ich dringend zur Toilette musste, habe ich diese UNMITTELBAR nach ihr benutzt. Leider hatte ich es sehr eilig und habe daher -gedankenlos- den Sitz nich desinfiziert. Unglücklicherweise habe ich dann auch noch (hochschwanger und in der Bewegung eingeschränkt) mit meinem Intimbereich/Schamlippen den inneren RAnd der Klobrille berührt. Nun meine Frage: Wenn diese HIV -Positive Patientin ebenfalls mit ihrem Intimbereich den Sitz berührt hat und somit evtl. etwas Scheidenflüssigkeit dran war und ich mich direkt danach hingesetzt habe, welches Risiko besteht dann für mich? Ich habe ziemliche Angst um mein Baby, da ich jetzt bereits in der 31. Woche bin und das vor 4 Tagen passiert ist.

    #6740
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Navia!

    Eine Desinfektion wäre hier ohnehin nicht nötig gewesen, weil HIV zum Glück nicht so leicht übertragbar ist. Gerade im Scheidensekret ist die Viruskonzentration von HIV nur ziemlich dünn, weshalb ein paar Tropfen davon für eine Infektion nicht ausreichen. Ein Risiko hätte nur dann bestanden, wenn der Toiltettensitz vor Scheidenflüsigkeit regelrecht nass gewesen wäre und auch Ihre vaginale Schleimhaut ganz nass von dem fremden Scheidensekret geworden wäre. Das ist aber praktisch ganz unmöglich. Sie hatten daher gar kein Risiko.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top