Startseite Foren HIV/Aids Nadelstichverletzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2311
    Frederic
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Dr.Leo Lust,

    Kann man sich mit einer herumliegenden Nadel(von einer Spritze) mit HIV infizieren,wenn man in diese hineintritt oder sich mit einer solchen noch mit Blut behafteten Nadel sticht wenn das Blut dass an der Nadel haftet älter als eine Minute ist? Sehe ich das richtig das es nur zu einer Infektion kommen kann, wenn das Blut das an der Nadel weniger als eine Minute alt ist und man sich  nur Infizieren kann wenn man die Spritze aufzieht u sich in die Vene spritzt.Kann man dann eine Infektion durch einen Stich an einer herumliegenden Nadel ausschliesen,wenn das Blut älter als eine Minute ist? Noch eine andere Frage,kann man sich mit eingetrocknetem Blut mit Hepatitis C/HIV infizieren, bzw. nach welcher Zeit wird das Blut inaktiv für Hepatis C, auch innerhalb einer Minute oder noch längere Zeit?

    Wäre sehr dankbar für ihre Aufklärung

    Liebe Grüße Frederic

     

    #7463
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Frederic!

    HIV wird ab einer Minute nach Austritt aus dem Körper  (unabhängig vom Eintrocknen der Körperflüssigkeit) inaktiv. Hepatitis C hingegen benötigt dafür maximal 72 Stunden. D.h. wenn man sich die Nadel einer Spritze in den Fuß sticht, dann hat man bezüglich HIV kein Risiko, weil das Blut dann schon zu alt ist, bezüglich Hepatitis C würde allerdings ein Risiko bestehen. Zudem ist Hepatitis C zigmal infektiöser als HIV.

    Man müsste als in der Tat die Spritze aufziehen und sich deren Inhalt in die Blutbahn injizieren (weil HIV eben nur im Vakkum in der Spritze unbegrenzt lange aktiv bleiben kann). Auch wenn das Blut in der Spritze bereits zäh oder geronnen ist, kann es aufgrund des Vakuums noch infektiös sein.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top