Startseite Foren HIV/Aids Nachtrag zu „Risikoabschätzung“ vom 16.10.2012

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #3835
    Tele15
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Lust,

    in den FAQ´s steht beschrieben, dass indirekt über die Hände an den Penis, Hiv nicht übertragen werden kann, allerdings im Bezug auf Scheidensekret, wie sieht es bei Menstruationsblut aus?

    Ich erwähnte ja, dass die Dame Ihre Tage hatte und ich Sie fingerte, bin mir gleichzeitig aber auch ziemlich sicher, nicht sofort meinen Penis berührt zu haben. Besteht in diesem Fall generell ein Risiko oder ist dieser Kontakt zu indirekt und die Menge ohnehin zu klein, die in der Folge an der Hand wäre?

     

    Ein Pilz, war nicht ausschlaggebend für die roten, rauen Stellen an meinem Penis, wie die Ärztin mir gestern mitteilte, kann dies demnach ein Symptom sein?

    Vielen Dank für Ihre Mühe und mittlerweile echt großen Respekt für dieses Forum, welches mir so gut wie jede Angst genommen hat und wirklich super informativ ist.

     

    Gruß

    #8997
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Tele15!

    Haben Sie Blut auf Ihrem Penis gesehen? Wenn ja, dann bestand ein Risiko. Wenn  Nein, dann nicht, da nicht erkennbare Blutmengen zu gering für eine Infektion sind.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    #8998
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    PS: Pilze sind eine eigenständige Infektionskrankheit und haben nichts mit HIV zu tun.

    Und danke für das Lob 🙂

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top