Startseite Foren HIV/Aids Nachtclub Besuch – Risikoabschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4996
    Schwitzer36
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr.Lust !

    Zu meiner Geschichte: Ich war leider aus Dummheit und Frust in einem Bordell…. Bin mit einer 21 jährigen Dame aus Ghana aufs Zimmer und hatte dort mit ihr geschützten Oral und Vaginalverkehr(mit Abstrichen)….

    Zuerst hatten wir Oralverkehr(sie bei mir-ich jedoch nicht bei ihr), danach hatten wir Vaginalverkehr wo es jedoch zu gewissen Problemen kam…. Irgendwann hat mich etwas mein schlechtes Gewissen gepackt und das ganze lief nicht mehr so gut ab wie es sollte(Penis nicht mehr 100% steif)… Dadurch ist das Kondom immer wieder etwas abgerutscht, jedoch maximal bis zur Mitte des Penis. Nach einer gewissen Zeit hatte ich dann gar keine Lust mehr auf Vaginalverkehr  und zog mir das Kondom ab und begann zu onanieren…. Zwischenzeitlich habe ich das Mädchen auch mit der Hand stimuliert und dann wieder meinen Penis, nach einer gewissen Zeit meinte sie ich solle doch in sie eindringen(ohne Kondom) da sie es unbedingt will dass ich glücklich bin! Ich habe es jedoch nicht getan! Nur anscheinend hat es ihr keine Ruhe gelassen und sie begann mich mit der Hand zu stimulieren(hatte sich vorher selbst ihre Vagina stimuliert) und versuchte dann sogar meinen nun steifen Penis in ihre Scheide einzuführen! Natürlich bin ich sofort zurückgewichen !! Sie versicherte mir währenddessen dass bei ihr alles in Ordnung sei ! Ich ließ mich jedoch nicht überreden!

    Bin jetzt nur deshalb verunsichert da ich einige komische Symptome habe: Minimal erhöhte Temperatur, Lymphknotenschwellung, Verkühlung und fühle mich etwas leer und kraftlos! Genau nach 3 Wochen diese Symptome…..

    Bin beschnitten und hatte vor 5 Jahren einen HIV Test wegen einer Versicherung, damals negativ !

    Nun zu den möglichen Infektionsmöglichkeiten:

    1.) Scheidensekret von ihrer/meiner Hand auf meinen Penis(indirekt) + Stimulation

    2.) Scheidensekret(minimal) auf die Spitze meines Penis beim Versuch ihn bei ihr einzuführen

    Wie schätzen Sie mein Risiko ein ? Symptome blöder Zufall ??? Oder kann mein schlechtes Gewissen diese Symptome hervorrufen? Wie sieht es eigentlich mit den Bordellen in Österreich aus? Werden diese kontrolliert? Werden die Damen kontrolliert?

    PS: Ich war auch gestern(nach 3,5Wochen) bei der Aidshilfe Graz und hab mich testen lassen(Schnelltest) -> negativ

    Wie sicher ist ein Schnelltest nach 3,5 Wochen ?

     

    Liebe Grüße

     

     

    #10150
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Schwitzer!

    Beim geschützten Oralverkehr kann HIV nicht übertragen werden. 

    Solange die Eichel und das obere Drittel des Penis vom Kondom bedeckt waren, bestand hier kein Risiko. Auf dem unteren Drittel des Penis befinden sich nämlich noch keine empfindlichen Schleimhäute, die HI-Viren aufnehmen können.

    Ein Schnelltest ist nach 3,5 Wochen noch gar nicht sicher.  Prostituierte müssen in Österreich jede Woche einen HIV-Test machen lassen. 

    Auch über die Hände ist keine Infektion möglich; siehe unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/besteht-risiko-wenn-mich-frau-mit-hand-befriedigt-und-scheidensekret-auf-ihren-h%C3%A4nden-klebt

    Daher müssen Ihre Symptome, ohne Risiko, andere Ursachen als HIV haben.  

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top